Die bessere Chance für Absolventen/innen!

Fair Company ist eine Initiative des Job- und Wirtschaftsmagazins Junge Karriere. Das Magazin vergibt das Gütesiegel "Fair Company" an Unternehmen, die sich gegen die Ausbeutung der so genannten "Generation Praktikum" aussprechen und auch danach handeln.

 

Weidmüller wurde im Juni 2007 Mitglied der Fair Company Initiative.

 

Die Initiative richtet sich allein gegen die unfaire Beschäftigung von bereits fertig ausgebildeten und hoch motivierten Absolventen als Praktikanten. Unternehmen sollen Absolventen eine echte Chance bieten statt sie als Dauerpraktikanten zu "verheizen". Mittlerweile sind mehr als 850 Unternehmen deutschlandweit beteiligt.

 

Weidmüller unterstützt diese Initiative aktiv, indem wir uns an den fünf Regeln für Fair Companies orientieren.

Fair Companies:

- Substituieren keine Vollzeitstellen durch Praktikanten, vermeintliche Volontäre, Hospitanten o. ä.

- Vertrösten keine Hochschulabsolventen mit einem Praktikum, die sich auf eine feste Stelle beworben haben

- Ködern keinen Praktikanten mit der vagen Aussicht auf eine anschließende Vollzeitstelle

  • - Bieten Praktika vornehmlich zur beruflichen Orientierung während der Ausbildungsphase

- Zahlen Praktikanten eine adäquate Aufwandsentschädigungen

RSS FeedSeite drucken