StartseiteProdukteReferenzen und FachartikelFachartikel

Fachartikel

Was hinter unseren Lösungen steckt

 

Die Anforderungen unserer Fokusindustrien sind vielfältig. Wir reagieren darauf mit einem umfassenden Portfolio aus Produkten, exzellenten Services und passgenauen Lösungen. Erfahren Sie durch interessante Hintergrundartikel mehr über die Trends, die uns dabei bewegen.

Global präsent, lokal erreichbar

Für mehr Nähe zum Kunden: Neben seinen Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in über 20 Ländern setzt Weidmüller auf lokale Assemblierungspartner, die die robusten Klippon® Protect-Lösungen für anspruchsvolle Umgebungen fertigen, vertreiben und fachkundig unterstützen.

Big Data fest im Griff

Mittels kommunikationsfähiger Komponenten, Cloud-Services und einer ausgereiften Analytics-Lösung beteiligt sich Weidmüller an der Weiterverarbeitung sowie Auswertung komplexer Datenmengen und generiert daraus konkreten Mehrwert für die Anwender.

Doppelte Expertise für die Bahnindustrie

Wie HUBER+SUHNER und Weidmüller gemeinsam den steigenden Anforderungen der Bahnindustrie gerecht werden, erläutert Detmar Saalmann, Global Industry Development Manager Transportation.

Plug-and-play statt aufwendiger Verkabelung

Als Profi der Verbindungstechnik mit einem breiten Spektrum an Steckverbindern und Verkabelungslösungen liefert Weidmüller das Rüstzeug für die Verkabelung industrieller Anlagen von morgen.

Webbasiertes Engineering für die Automatisierung der Zukunft

Mit dem Steuerungssystem u-control begrüßt Weidmüllers Automatisierungsfamilie eine neue Generation. Getreu dem Motto „More Performance. Simplified.“ macht u-control die plattformunabhängige Anlagenprogrammierung per Browser möglich.

Agieren statt reagieren

Weidmüllers BLADEcontrol®-System steigert durch kontinuierliche Rotorblattüberwachung und Eisdetektion die Erträge und verringert das Kostenrisiko

RockStar® ModuPlug bietet mehr für weniger

Das modulare Steckverbindersystem löst Platzprobleme durch mehr Funktionalität auf reduziertem Bauraum und spart hierdurch nicht zuletzt auch Gewicht ein.

Spannung als treibender Faktor

Maximale Wirtschaftlichkeit bei bester Qualität und Leistung – diesen Ansprüchen für die Konzeption und den Aufbau von Photovoltaikanlagen begegnet Weidmüller mit Generatoranschlusskästen, die für 1.500 V ausgelegt sind.

Anschluss, fertig, los

Mit dem 72-Stunden-Service von Weidmüller kommen die OMNIMATE-Produktmuster an – und zwar sehr gut bei Geräteentwicklern, und komfortabel und schnell an jedem beliebigen Ort der Welt.

Kreatives Potenzial für Anlagenplaner

Die kontaktlose Übertragungstechnik eröffnet neue Automatisierungsperspektiven. In Fällen, in denen die manuelle Steckverbindung undenkbar ist, sind mit automatisierten Kopplungen von FreeCon Contactless erweiterte Applikationen möglich.

Energiemonitoring auf allen Ebenen

Mit Weidmüllers „Total Energy Monitoring“-Ansatz können Energie- und Prozessdaten vom Netzübergabepunkt auf Werksebene über die Produktionslinien und Maschinen bis hin zu einzelnen Maschinenmodulen überwacht und analysiert werden.

Schneller sein als der Fehler

Daten werden in Zukunft die Performance der Produktion bestimmen und die Grundlage für neue, datengetriebene Geschäftsmodelle bilden. Wie man sie analysiert und Wert aus ihnen gewinnt, erläutern Michael Matthesius, Leiter Global Industry Management Maschinenbau, und Industry Portfolio Manager Factory Automation Tobias Gaukstern.

Konfigurieren und Überwachen mit FDT2-Technologie

FDT2 gehört zu den derzeit bedeutendsten Weiterentwicklungen von herstellerübergreifenden Standards für die Automatisierungsindustrie. Weidmüller unterstützt die Spezifikation als einer der ersten Anbieter mit Gerätetreibern und einer angepassten Rahmenapplikation.

Die Kombination macht’s

Um komplexe Anlagen in Ex-Bereichen servicefreundlich zu gestalten, lassen sich mit der Control Station Large vielfältige Steuerfunktionen in einem Gehäuse kombinieren – kundenindividuell entwickelt und assembliert auf Basis von drei Gehäusefamilien.

Beflügelnde Lösungen

Extreme Höhe, extreme Ferne, extreme Umgebung – mit diesen Herausforderungen sind Betreiber von Windenergieanlagen bei der Instandhaltung konfrontiert. Damit Service- und Wartungsmaßnahmen vorausschauend geplant und automatisiert eingeleitet werden können, entwickelt Weidmüller applikationsspezifische Condition-Monitoring-Lösungen.

Immer noch neu – und immer wieder mit Energie

Mit Know-how, umfassenden Lösungsangeboten sowie globaler Präsenz begleitet Weidmüller seit Jahren Erneuerbare-Energie-Projekte weltweit. Zahlreiche Anforderungen sind bereits bekannt und gelöst. Dennoch bringen die sich nach wie vor entwickelnden Märkte stetig neue Perspektiven mit sich – und fordern passende Lösungen.

Massenhaft Flexibilität – mit Leichtigkeit

Der bislang komplexen Signalanbindung in modularen Fertigungsanlagen mit mehreren Schutzklassen setzt Weidmüller eine einfache Lösung entgegen: die flexible, durchgängige Kombination von IP 20 und IP 67 im Rahmen von u-remote.

Individuelles Energiemonitoring aus einer Hand

Der ökonomische Umgang mit Ressourcen nimmt bereits in vielen Unternehmen einen hohen Stellenwert ein. Mit intelligent vernetzten Hardwarekomponenten ermöglicht Weidmüller die bedarfsgerechte Erfassung von allen relevanten Energiedaten.

Einmalig einfach und eindeutig

Dank seines integrierten Displays bietet der analoge Signalwandler ACT20P Pro
DCDC II höchste Messgenauigkeit bei einfachster Bedienung. Damit bietet er ideale Voraussetzungen für sein Haupteinsatzgebiet, den klassischen Maschinenbau.

Kontaktlose Energieübertragung eröffnet neue Automatisierungsperspektiven

Um hohe Leistung wartungsfrei zu übertragen, hat Weidmüller die bewährte Technologie der induktiven Resonanzkopplung optimiert. Mit dem Ergebnis, dass sich selbst starke Motoren zuverlässig über einen Luftspalt versorgen lassen.

Sichere Interaktion von Mensch und Maschine

Schutz von Investitionen, Sicherheit für Mitarbeiter, Steigerung der Anlagenwertschöpfung – diese Ziele unterstützt Weidmüller mit u-remote. Ganz auf Sicherheit ausgelegt, vereinfacht die Remote-I/O-Lösung spürbar die Auslegung und Implementierung von Sicherheitskonzepten jeglichen Umfangs

Produktionsabläufe energetisch optimieren

Das erste Jahresquartal neigt sich bereits wieder dem Ende zu. Wer sich als guten Vorsatz ein effizienteres Energiemanagement vorgenommen hat, mag sich nun fragen: Wo anfangen? Als erfahrener Partner bietet Weidmüller praxisorientierte Lösungen – vom großen Ganzen bis hinein ins Detail.

Automatisierungslösungen schnell und platzsparend verdrahten

Die zunehmende Modularisierung und Dezentralisierung stellt neue Herausforderungen an die Anschlusstechnik. Produktmanager Andreas Hoffmann erläutert, wie sich modulare Industrieapplikationen mit beengten Platzverhältnissen mit u-remote-HD-Modulen flexibel und einfach automatisieren lassen.

Weltweit in sicheren Händen

In immer mehr Industriebereichen werden assemblierte Gehäuselösungen von Weidmüller eingesetzt, um die Fertigungstiefe zu verringern und Produktionskosten zu sparen. Entscheidender Erfolgsfaktor ist das weltumspannende Netzwerk an Applikationszentren.

Anlagen effizienter steuern

Zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten, hohe Funktionsflexibilität, arbeitserleichternde Details: Mit FrontCom® Vario setzt Weidmüller neue Maßstäbe im Bereich Serviceschnittstellen. Die neue Familie bietet spürbare Effizienzvorteile von der Planung bis zum Betrieb.

Volle Kontrolle – mit Sicherheit!

Nahezu jede größere Maschine stellt eine potenzielle Gefahr für ihren Benutzer dar, beispielsweise durch Bewegung von Roboterarmen oder Hydraulikzylindern. Flexible Möglichkeiten zum Aufbau funktionaler Sicherheitslösungen sind daher fester Bestandteil der Weidmüller Remote-I/O-Lösung.

Harte, halogenfreie Kabel einfach abisolieren

Kosteneffizienz, erhöhte Sicherheitsstandards und der Trend zu applikationsspezifischen Kabeln erhöhen die Komplexität von Leiterisolationen. Weidmüller begegnet dem mit Präzisionswerkzeugen für höchste Ansprüche.

Dauerhaft versorgt – universell und doch ganz nach Bedarf

Für eine reibungslose Automatisierung gilt es, Sicherheitsfunktionen, Prozesskontrollen und Kommunikationsvorgänge gezielt aufrechtzuerhalten. Weidmüller bietet hierfür bedarfsorientierte Stromversorgungslösungen, die rundum mit der jeweils erforderlichen Zuverlässigkeitsstufe übereinstimmen.

Leuchtende Zukunft für die Anlageneffizienz

Auf dem immer enger werdenden Windenergiemarkt gilt es mehr denn je, schon bei der Planung für höchste Anlageneffizienz bei möglichst geringen Anschaffungs- und Folgekosten zu sorgen. Weidmüllers LED-Systemlösung macht die Innenbeleuchtung intelligent und eröffnet hohe Einsparpotenziale für die Gesamtbetriebskosten.

Einfach und normgerecht prüfen

Die neue Generation zweipoliger Spannungsprüfer von Weidmüller erfüllt die Anforderungen der neuesten Norm nicht nur – sie übertrifft sie. Installateure profitieren von hoher Qualität und Sicherheit, auf die sie sich in jeder Situation verlassen können.

Sichere Signalübertragung in sensiblen Prozessen

SIL-zertifizierte Signalwandler für den Ex-Bereich sind der neueste Zuwachs des Weidmüller Lösungspakets für sicherheitsgerichtete Signalkreise in der Prozessindustrie und Energietechnik.

Sichere Energie bis zum entlegensten Antrieb

Mit einem intuitiven Projektierungstool und stimmig ineinandergreifenden Komponentensystemen unterstützt Weidmüller die Dezentralisierung – und zeigt neue Einsparpotenziale auf.

Anschlusseffizienz trifft Designfreiheit

Mit einem breiten Angebot an „PUSH IN“-Leiterplattenklemmen, die für das
SMD-Reflow-Lötverfahren ausgelegt sind, unterstützt Weidmüller die Anforderungen der Praxis von der vollautomatischen Oberflächenmontage bis zum praktischen Direktsteckanschluss bei der Geräteinstallation.

Funktionen dauerhaft aufrechterhalten

Durch die passende Zusammenschaltung hochverfügbarer Schaltnetzteile mit praxisnahen Ergänzungsmodulen und unterbrechungsfreien Stromversorgungseinheiten erzielt Weidmüller Lösungen, die auch anspruchsvollen Anforderungen vollends gerecht werden. So wie mit der neuen kraftvollen PROmax-Serie.

Intelligent getrennte I/O-Strompfade im Gespräch

u-remote trennt die Versorgung für Eingänge und Ausgänge durch zwei hoch belastbare 10-A-Strompfade. Als marktnahe Experten wissen die Weidmüller Industriemanager Annika Gregorz aus Deutschland und Stefano Schiavella aus Italien, welche Vorteile das für Anlagenplaner und -betreiber im Maschinenbau bedeutet.

Crimpen mit Federwirkung

Sind 2,5 mm² wirklich 2,5 mm²? Wer sich nicht auf sein Bauchgefühl verlassen oder umfassende Kontrollen durchführen möchte, schafft durch Crimpwerkzeuge mit Federwirkung einen sicheren Ausgleich der möglichen Größendiskrepanz zwischen Leiter und Aderendhülse.

Energieverbrauch im Griff

Energiemessgeräte der „Power Monitor“-Serie bilden mit ihrer hohen Messgenauigkeit den idealen Grundstein zum Aufbau eines aktiven Energiemanagementsystems

Stromversorgung wirtschaftlich lösen

Stromversorgungsexperte Minwei Xu von Weidmüller erläutert die Eigenschaften der neuen PROeco-Serie. Diese vereint hohe Performance und Ausfallschutz bei geringer Bauhöhe.

Serie „Dauerhaft versorgt"

Mit Redundanz doppelt auf Nummer sicher gehen, reibungsloser Betrieb dank unterbrechungsfreier Stromversorgung und sicher überbrücken mit Puffermodulen

Serie „SIL in der Praxis"

Im Notfall zuverlässig abschalten, sicherer Einsatz in korrosiver Atmosphäre und Brennersteuerung in Thermoprozessanlagen

Serie zur neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

No Risk, More Safety – bereit für die neue Maschinenrichtlinie: MTTF-Betrachtung von Relais und Optokopplern, hohe MTBF-Zeiten mit hochwertigen Stromversorgungen, Überspannungsschutz zur Vermeidung von Ausfällen gemeinsamer Ursache

Wie entsteht eigentlich ein Generatoranschlusskasten?

In seinem Applikationszentrum für Photovoltaiklösungen entwickelt Weidmüller Generatoranschlusskästen für die optimale Verbindung zwischen den Solarmodulen und dem Wechselrichter. Ein Schulterblick gewährt Einsichten – von der Konstruktion bis zur Abnahme.