StartseiteUnternehmenKundenmagazin WIN!Im EinsatzMit Sicherheit den Überblick behalten

Mit Sicherheit den Überblick behalten

Ein Lösungspaket aus unterbrechungsfreier Stromversorgung, Power-over-Ethernet-Switchen und Überspannungsschutz für Ethernet-Anwendungen stellt die stabile Spannungs- und Datenversorgung für Überwachungskameras sicher.

 

Von weitläufigen Hafengeländen, Industrieschiffen oder Bohrinseln bis hin zu ausgedehnten Prozess- und Fertigungsanlagen kommt es darauf an, stets über sämtliche Operationen den Überblick zu wahren.

 

Hierbei geht es nicht nur um die Beobachtung des allgemeinen Betriebs, sondern auch um die Einhaltung von Sicherheitsauflagen, beispielweise im Bereich der Unfallverhütung.

 

Damit auf ein Kamerasystem zu jeder Zeit Verlass ist, bedarf es ausfallfreier Komponenten, die eine unterbrechungsfreie Versorgung gewährleisten. Industrielle Geräte sind hierfür prädestiniert, da sie in erster Linie auf Sicherheit und Langlebigkeit ausgelegt sind.

 Kameragestützt den Überblick behalten –
damit das bei weitläufigen Industriegeländen,
wie beispielsweise Hafenanlagen,
zuverlässig gelingt, kommen zur
funktionalen Systemabsicherung häufig
Industriekomponenten zum Einsatz

Kameragestützt den Überblick behalten – damit das bei weitläufigen Industriegeländen,wie beispielsweise Hafenanlagen,zuverlässig gelingt, kommen zur funktionalen Systemabsicherung häufig Industriekomponenten zum Einsatz

Stabile Spannungs- und Datenversorgung für Überwachungskameras

„Wir unterstützen den Aufbau verlässlicher Kamerasysteme durch eine durchgängige Spannungsversorgung mittels unserer USV-Steuereinheit. Zusammen mit dem dazugehörigen Batteriemodul und dem versorgenden Netzteil entsteht ein komplettes DC-USV-System“, erklärt Produktmanager Klaus Schürmann den Lösungsansatz von Weidmüller. „Im Falle eines Netzausfalls, das heißt einer abfallenden DC-Eingangsspannung, erfolgt vollkommen verzögerungsfrei die Umschaltung auf den Batteriebetrieb. Kehrt das Netz zurück, lädt das integrierte Ladegerät die Batterie wieder voll auf, sodass ein Kamerasystem umgehend für erneute Spannungsabfälle gerüstet ist.“

Um für Kamerasysteme eine ideale Anbindung an das Datennetz zu schaffen, bietet sich der Einsatz von industriellen Power-over-Ethernet-Switchen an. Damit entfallen aufwendige Verkabelungen, denn Daten und Strom zu den vernetzten Kameras können in einer einzigen Standardleitung übertragen werden. Da Datennetze besonders empfindlich gegenüber elektrischen Störeinflüssen sind, hat Weidmüller sein Angebot jüngst durch Ethernet-Überspannungsschutzgeräte abgerundet, die insbesondere auch für den Einsatz in Power-over-Ethernet-Anwendungen ausgelegt sind. Damit steht ein komplettes Lösungspaket für die stabile Spannungs- und Datenversorgung für Überwachungskameras bereit.
Ausfallsicheres Konzept für Kamerasysteme in Singapur
Mit ihren mehr als fünf Millionen Einwohnern ist Singapur eine Megacity mit gigantischer Infrastruktur und entsprechenden Bedarfen im Hinblick auf eine zuverlässige Versorgung und reibungslose Verkehrstechnik. Für die hierfür nötige Übersicht sorgen unter anderem Überwachungssysteme der singapurischen Firma Oneberry Technologies. Bestandteil der Lösungen, die der IT-Spezialist für den Stadtstaat entwickelt, sind auch Kameras, die mittels eines eigenen Hochleistungsrechners die hochauflösenden Bilder intern auswerten und speichern. Um eine ausfallfreie Betriebszeit zu realisieren, müssen sie ohne Unterbrechung mit Spannung versorgt werden. Andernfalls würden neben den Ausfallzeiten durch Spannungsverluste und defekte IT-Geräte zusätzliche Zeitverluste durch das erneute Hochfahren der kamerainternen Rechner riskiert.
 Zusammen bilden Power-over-Ethernet-Switch, PROmax-Schaltnetzteil, USV-Steuereinheit, Batteriemodul und Überspannungsschutz VARITECTOR DATA CAT6 eine Lösung für die funktionale Absicherung von Kamerasystemen
Zusammen bilden Power-over-Ethernet-Switch, PROmax-Schaltnetzteil, USV-Steuereinheit, Batteriemodul und Überspannungsschutz VARITECTOR DATA CAT6 eine Lösung für die funktionale Absicherung von Kamerasystemen
„Zu Spannungsausfällen oder -schwankungen kann es jederzeit kommen. Das darf aber die Funktion des Überwachungssystems zu keiner Zeit gefährden“, so der Weidmüller Vertriebsspezialist John Quek, der Oneberry vor Ort in Singapur beraten hat. „Nach einer ausführlichen Analyse des bestehenden Systemaufbaus mit IT-Technik konnten wir unserem Kunden schnell ein Alternativkonzept mit industriellen Komponenten vorstellen.“
Neben dem Aufbau eines DC-USV-Systems wurden Power-over-Ethernet-Switche in das Konzept integriert. Damit entfallen aufwendige Verkabelungen, denn Daten und Strom zu den vernetzten Kameras können in einer einzigen Standardleitung übertragen werden.
Den Rahmen der Lösung bilden fertig assemblierte Verteilerkästen zur Außenmontage, die heute unter anderem im Bereich der Verkehrsinfrastruktur in Singapur zum Einsatz kommen. Jeder Verteilerkasten kann bis zu acht Kameras über Industrial Ethernet und Power-over-Ethernet zuverlässig mit Energie und Daten versorgen. Auf diese Weise hat Weidmüller ein stabiles industrielles USV-System mit Industrial-Ethernet-Komponenten zu einer rundum abgestimmten Lösung verbunden – und das alles auf der Basis von 24 V.
 
 

Veröffentlicht im April 2014
Foto: Jake Wyman/Photodisc/Getty Images