StartseiteIndustrienMaschinenbauReferenzen und FachartikelVorteile, die nicht verdampfen

Vorteile, die nicht verdampfen

Bis in den letzten Winkel muss reinigender Dampf vordringen, damit eine saubere Weiterverarbeitung von Metallteilen möglich ist. In den neuen kompakten Dampfentfettern zweier niederländischer Hersteller sorgt u-remote für einen sicheren Prozessablauf.

 
Maschinen zur industriellen Reinigung gehören zum Spezialgebiet des niederländischen Unternehmens Servicing Europe NDT (SENDT). Ein mit dem Partnerunternehmen B & M Service neu entwickelter Dampfentfetter vereint klassische Erwärmung mit modernen Ultraschalltechniken und erzeugt so den patentierten Dampf „Vertrel Sion™“, der sich kondensieren und wiederverwenden lässt.
Ein weiteres Merkmal, das den neuen Dampfentfetter auszeichnet: Er benötigt nur sehr wenig Stellfläche. Um besonders kompakte Maße zu erzielen, haben SENDT und B & M Service hohen Wert auf platzsparende Komponenten gelegt – ohne dabei jedoch Kompromisse in der Funktionalität einzugehen.
Kompromisslose Funktionalität auf kompaktem Raum
„Unsere Herausforderung war, dass uns nur wenig Platz für die Integration der Steuereinheit zur 
 Leidenschaft und Expertise in den Gebieten Ultraschallreinigung und Engineering vereinen Eric van Eijk von SENDT (l.) und Bert van Dasselaar von B & M Service (r.), die seit mehr als acht Jahren erfolgreiche Projektpartner sind
Leidenschaft und Expertise in den Gebieten Ultraschallreinigung und Engineering vereinen Eric van Eijk von SENDT (l.) und Bert van Dasselaar von B & M Service (r.), die seit mehr als acht Jahren erfolgreiche Projektpartner sind
Verfügung stand. Gleichzeitig ist bei Applikationen mit scharfen Reinigungsdämpfen der Aufbau verlässlicher Sicherheitsmechanismen entscheidend“, fasst Eric van Eijk von SENDT die verschiedenen Anforderungen zusammen. „Nach intensiver Suche nach einer passenden Remote-I/O-Lösung hat uns u-remote von Weidmüller durch seine besonders flexible und platzsparende Konfiguration überzeugt. Das Beste dabei: Zusätzliche Safety-Lösungen konnten wir problemlos einsparen, da diese bereits im System integriert sind.“
Schutz für Mensch und Umwelt

Indem das sichere Einspeisemodul direkt vor die entsprechenden Standard-Ausgangsmodule platziert wurde, konnten die Entwickler des Dampfentfetters besonders einfach eine Sicherheitslösung aufbauen.

 Mit u-remote konnte SENDT zusätzliche Safety-Lösungen problemlos einsparen, da diese bereits im System integriert sind

Mit u-remote konnte SENDT zusätzliche Safety-Lösungen problemlos einsparen, da diese bereits im System integriert sind

Unter Verwendung von Standard-Stationsmodulen und einer Siemens-SPS vom Typ SIMATIC S7-1200, die über PROFINET mit u-remote verknüpft ist, können Statusmeldungen ausgetauscht und Aktoren in Notsituationen sicher abgeschaltet werden. Auch ohne den Einsatz kostspieliger Sicherheits-PLCs oder zusätzlicher Safety-Relais ist so gewährleistet, dass zu keiner Zeit unkontrolliert Dampf austritt.
„Die Vorteile von u-remote waren für uns von Anfang an handfest und haben sich auch im Betrieb bereits bewährt“, freut sich van Eijk, und schmunzelt: „Der Mehrwert des Systems verdampft nicht – genau wie unsere Reinigungslösung.“