StartseiteIndustrienGeräteherstellerReferenzenSmarte Leiterplattenklemme für intelligente Cloud-Steuerung

Smarte Leiterplattenklemme für intelligente Cloud-Steuerung

Große Designfreiheit bei besonders effizienter und sicherer Bestückung: Die Vorzüge der OMNIMATE Signal LSF-SMD überzeugen in der neuen App-basierten Steuerung des Lüftungsspezialisten Schrag.

 

Mit ganzheitlichen Lüftungssystemen – von Geräten für Einfamilienhäuser bis hin zu Anlagen für den mehrstöckigen Wohnungsbau – setzt die Schrag GmbH aus Ebersbach bei Stuttgart seit den 70er Jahren Maßstäbe in der kontrollierten Wohnraumlüftung. In der neuesten Innovation von Schrag, einer Cloud-Steuerung für die eigenen Lüftungssysteme, kommt die Weidmüller Leiterplattenklemme OMNIMATE Signal LSF-SMD zum Einsatz. Auf der Steuerplatine sorgt sie für Platz und Designfreiheit und in der Installation macht sie es dem Anwender besonders leicht.

Belüftungssteuerung via Smartphone und Tablet

Für die flexible Steuerung und Wartung unterschiedlicher Lüftungsanlagen hat Schrag das
App-basierte Plattformkonzept „airCloud®“ entwickelt. Die intelligente Cloud-Steuerung ermöglicht eine kontinuierliche und einfache Überwachung der Anwendungen und macht separate Bedienteile überflüssig. Das System lässt sich über eine App via Smartphone oder Tablet bedienen.

 

Die Steuerung ist zudem netzwerk- und busfähig, was eine leichte Integration zum Beispiel in Smarthome-Lösungen möglich macht.

Platzsparende Steuerplatine dank SMD-Reflow-Lötverfahren
 Mit der innovativen „airCloud@“-Steuerung von Schrag lassen sich Lüftungsanlagen via App steuern

Mit der innovativen „airCloud@“-Steuerung von Schrag lassen sich Lüftungsanlagen via App steuern

Als Spezialist im Steuerungsbau für Industrie und Gebäude wurde das Schweizer Unternehmen Luniscontrol GmbH mit der Entwicklung und dem Design der innovativen Steuerplatine beauftragt. „Für uns lag die besondere Herausforderung darin, eine intelligente Steuerung zu entwickeln, die unkompliziert in neue Anlagen eingeplant und gleichzeitig möglichst einfach in bestehende Systeme integriert werden kann“, erläutert Martin Link, Geschäftsinhaber von Luniscontrol. „Für eine platzsparende und wirtschaftliche Produktion war die Bestückung mittels SMD-Lötverfahren Grundvoraussetzung.“
Die OMNIMATE Signal Leiterplattenklemme LSF-SMD von Weidmüller punktet in der vollautomatischen Bestückung mit hoher Packungsdichte und besonderer Qualitätssicherheit. Zwei Lötpads pro Pol sorgen für eine hohe mechanische Stabilität gemäß IPC-A-610 Klasse 2. Der hochtemperaturfeste, verzugsfreie Isolierstoff LCP mit Moisture Level MSL 1 stellt die Formstabilität und somit Koplanarität von <100 µm für den Reflow-Lötprozess ohne vorherige Trocknungsphase sicher. Der „PUSH IN“-Direktsteckanschluss der LSF-SMD garantiert einen sicheren, wartungsfreien Anschluss mit erhöhter Schock- und Vibrationsfestigkeit nach IEC 61373 Kat. 1b.
„Mit dem Einsatz der LSF-SMD konnten wir insgesamt über 90% der Leiterplatte per SMD-Oberflächenmontage bestücken, was sogar eine doppelseitige Nutzung der Platine möglich macht“, erklärt Link.
 Die reflowfähigen Leiterplattenklemmen OMNIMATE Signal LSF-SMD von Weidmüller sorgen für enorme Platzersparnis auf der Steuerplatine und machen eine doppelseitige Nutzung möglich

Die reflowfähigen Leiterplattenklemmen OMNIMATE Signal LSF-SMD von Weidmüller sorgen für enorme Platzersparnis auf der Steuerplatine und machen eine doppelseitige Nutzung möglich

Einzigartige 135°-Leiterabgangsrichtung erleichtert die Installation

Ihre außergewöhnlichen Produkteigenschaften machen die OMNIMATE Signal LSF-SMD zu einer besonders smarten Anwendungslösung. Die Kombination der Rastermaße 3,5 mm, 5,0 mm und 7,5 mm mit Leiterabgangsrichtungen von 90°, 135° oder 180° in Verbindung mit dem „PUSH IN“-Direktsteckanschluss ermöglicht eine einfache und zeitsparende Installation in jeder Applikation.

 

„In der Anwendung für Schrag konnte vor allem die einzigartige Leiterabgangsrichtung von 135° überzeugen. Die Leiter werden ohne Verbiegen waagerecht weitergeführt und verbunden. Außerdem ist diese Abgangsrichtung extrem bedienfreundlich. Zusammen mit unserer „PUSH IN“-Technologie ist das Nachrüsten

in bestehenden Systemen besonders unkompliziert“, erklärt Peter Giordanengo, Industry Manager bei Weidmüller, der Luniscontrol vor Ort in der Schweiz beratend zur Seite steht.

Bis zu 30 % Reduzierung der Gesamtbetriebskosten
Die durchdachten und praxisgerechten Eigenschaften der OMNIMATE Signal LSF-SMD sorgen für eine deutliche Effizienzsteigerung des Gesamtprozesses – vom Layout, über die Bestückung und Verarbeitung der Platine bis hin zu Anwendung im Feld. So sind bis zu 30 % Einsparpotenzial für die Total Cost of Ownership (TCO) möglich.
Erfolgreiche Verbindung für zukunftsweisende Entwicklungen

Auch die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Luniscontrol und Weidmüller hat dazu beigetragen, dass eine besonders wirtschaftliche Lösung für die Steuereinheit des „airCloud®“-Modells von Schrag entwickelt werden konnte. Die intelligente Cloud-Steuerung wird mittlerweile in Deutschland, Belgien, Frankreich, Italien und Spanien erfolgreich vertrieben und eingesetzt.

 Einmalige Features der LSF-SMD wie die 135°-Leiterabgangsrichtung machen das Nachrüsten bestehender Lüftungs-anwendungen besonders einfach

Einmalige Features der LSF-SMD wie die 135°-Leiterabgangsrichtung machen das Nachrüsten bestehender Lüftungs-anwendungen besonders einfach

 
Für Sie vielleicht auch interessant:

 

Jürgen Ude, Spezialist für SMD-Technologie bei Weidmüller, über die Vorzüge des LSF-SMD-Angebots:

OMNIMATE LSF-SMD in der Praxis:

 

Veröffentlicht im August 2014