StartseiteProdukteReferenzen und FachartikelReferenzenViel Power bei langer Lebensdauer

Viel Power bei langer Lebensdauer

Power-Solid-State-Relais schalten hohe AC-Lasten bis 75 A zuverlässig und verschleißfrei. Bei der Regulierung und Überwachung der Heizlasten in seinen Anlagen setzt IBL-Löttechnik deshalb auf die langlebigen Elektronikkomponenten von Weidmüller.

 

„Herkömmliche, elektromechanische Relais kommen in unseren Anlagen schnell an ihre Leistungsgrenzen“, schildert Dominik Wüst, Projektleiter bei IBL-Löttechnik, dem marktführenden Entwickler und Hersteller im Bereich des Reflow- und Dampfphasenlötens.

„Das zum Löten von Leiterplatten verwendete Zinn kann nur in einem sehr eng tolerierten Temperaturbereich, der bei ca. 230°C liegt, verarbeitet werden. Da die individuellen Heizelemente in der Lötanlage nicht genau auf die benötigte Leistung gefahren werden können, muss die Heizleistung durch zeitliche Taktung geregelt werden. Das bedeutet einen ständigen Wechsel zwischen voller und vollständig heruntergefahrener Leistung. Um die Temperatur im

 IBL-Löttechnik entwickelt und fertigt Lötanlagen, in denen Power-Solid-State-Relais von Weidmüller dauerhaft und zuverlässig hohe Heizlasten schalten

IBL-Löttechnik entwickelt und fertigt Lötanlagen, in denen Power-Solid-State-Relais von Weidmüller dauerhaft und zuverlässig hohe Heizlasten schalten

Lötbad exakt zu halten, werden die Heizelemente bei Bedarf im Sekundentakt geschaltet.“

 

Eine derart hohe Anzahl von Schaltzyklen führt dazu, dass elektromechanische Relais teilweise schon nach einigen Monaten verschleißen und ausgetauscht werden müssten. Oftmals gehen damit lange Wartungszeiten einher, die für Kunden von IBL-Löttechnik einen entsprechend geringeren Durchsatz bedeuten würden. Mit seinen Power-Solid-State-Relais bietet Weidmüller eine zuverlässige und langlebige Lösung, die mit ihrer Schaltperformance die Leistungsteuerung in verschiedensten industriellen Anwendungen problemlos meistert – selbst in extremen Umgebungen.

Dominik Wüst, Projektleiter IBL-Löttechnik, ist überzeugt von den PSS-Relais

Hohe Ströme im richtigen Takt schalten

Durch ihre hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit, den großen Schaltstrom und die Möglichkeit zur einfachen Absicherung sind Power-Solid-State-Relais elektromechanischen Relais in bestimmten Applikationen weit überlegen. Die kompakten Module verfügen außerdem über geringe Ansteuerleistungen, haben kurze Ansprechzeiten und arbeiten geräuschlos.

„Einen zusätzlichen Vorteil bietet uns das optional aufsteckbare Überwachungsmodul PSSR 1PH CONTROL. Fällt ein Teil unserer Anlage aufgrund eines Kurzschlusses, einer Leitungsunterbrechung oder defekter Lasten aus, ist dies normalerweise erst sehr spät feststellbar. Mit diesem Baustein hingegen lässt sich die Stromaufnahme von bis zu fünf parallel angeschlossenen Lasten ganz einfach überwachen“, freut sich Wüst.

„Damit unsere Kunden auf unser Qualitätsversprechen zählen können,

legen wir großen Wert auf die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit unserer Anlagen. Mit dem Einsatz von Komponenten wie den Power-Solid-State-Relais von Weidmüller können wir diesen Anspruch vollends erfüllen.“

Vorteile der Lösung auf einen Blick:

  • Einfache Stromregulierung mit einer 70-A-Phasenanschnittsteuerung mit Analogeingang
    (4–20 mA)
  • Kostengünstiger Leitungsschutz dank eines hohen Stromlastintegrals I²t von 6.000 A²s für die Verwendung von Standardsicherungsautomaten bei Varianten mit 35 A Laststrom
  • Einfache Stromüberwachung: Das Überwachungsmodul warnt ab einem Stromabfall um 16 Prozent
  • Direkte Montage am Einsatzort dank der kompakten Bauform
 Besonderer Pluspunkt: Die Power-Solid-State-Relais von Weidmüller sind um ein aufsteckbares Stromüberwachungsmodul erweiterbar

Besonderer Pluspunkt: Die Power-Solid-State-Relais von Weidmüller sind um ein aufsteckbares Stromüberwachungsmodul erweiterbar