StartseiteUnternehmenKundenmagazin WIN!Im EinsatzPerformante Produktionsprozesse

Performante Produktionsprozesse

Mit einer eigenen Automatisierungssparte stellt Alfanar Electric hohe Produktivität im Herstellungsprozess seiner Elektrokomponenten sicher. In einer neuen Montagelinie sorgt Weidmüllers Remote-I/O-Lösung u-remote für die Extraportion Performance.

 

Als eines der führenden Elektrounternehmen im Königreich Saudi-Arabien ist Alfanar Electric auf die Herstellung von fünf Produktkategorien spezialisiert: Energieverteilung und -steuerung, elektrische Schalter und Steckdosen, Kabel und Leitungen, Transforma-toren sowie Beleuchtungslösungen. Um höchste Qualität in der Produktion zu erzielen, besitzt Alfanar eine eigene Automatisierungsabteilung. Diese entwickelt moderne Montageanlagen mit hohem Produktivitäts- und Automatisierungsgrad. Eines der jüngsten Projekte ist die Errichtung einer Produktionslinie für die Montage von Miniaturtrennschaltern.

 Homam Al Osman (links) als Vertreter des Ingenieurs- und Vertriebsteams von Weidmüller (zu dem auch Ibrahim Doumit gehört) zusammen mit dem Automatisierungstechnikteam von Alfanar – mit u-remote im Hintergrund

Homam Al Osman (links) als Vertreter des Ingenieurs- und Vertriebsteams von Weidmüller (zu dem auch Ibrahim Doumit gehört) zusammen mit dem Automatisierungstechnikteam von Alfanar – mit u-remote im Hintergrund

Automatisierte Kontrolle des Schweißprozesses

In einem Miniaturtrennschalter gibt es im Wesentlichen zwei zu montierende Baugruppen: das sogenannte „Lichtbogenleitblech“, das den von einem Kurzschlussüberstrom verursachten Lichtbogen erkennt, sowie die „magnetische Blaseinrichtung”, die der thermischen und magnetischen Betätigung dient. Die Magnetbetätigung umfasst den Magnetkern, die Spule und einen beweglichen Kontakt. Diese Elemente werden durch ein Kupfergeflecht miteinander verbunden. Im Werk von Alfanar verschweißt hierzu eine der Montagemaschinen die beweglichen Kontakte und die Spule mit dem Geflecht.

Mittels eines analogen Wegsensors wird hierbei die Verformung der Schweißteile überprüft. Zusätzlich kommt ein analoges, pneumatisches Proportionalventil zur besseren Steuerung der Schweißkopfbewegung zum Einsatz. Eine Reihe von digitalen Näherungsschaltern und Alarmen sorgt darüber hinaus für eine präzise Prozesssynchronisation und -alarmierung.

Schnelle und störungsfreie Signalzuordnung

Bei der Planung dieser Prozesse stand das Automatisierungsteam von Alfanar vor folgenden Herausforderungen: wenig verfügbarer Platz im Schaltschrank sowie hohe Geschwindigkeit der Datenübertragung.

 u-remote – installiert im Rahmen der neuen Montagelinie von Alfanar

u-remote – installiert im Rahmen der neuen Montagelinie von Alfanar

Dank intensiver technischer Unterstützung durch das Ingenieur- und Vertriebsteam von Weidmüller im Nahen Osten fand Alfanar in u-remote eine effiziente und hochperformante Lösung zur Erfassung und Weitergabe der Sensorsignale.

Die Remote-I/O-Lösung von Weidmüller hat Alfanar dank seiner besonders platzsparenden Module sowie der kompakten, vierpoligen Steckverbinder für den Anschluss der Sensoren begeistert. Mittels des netzwerkfähigen Profibus-DP-Kopplers werden die Signale erfasst und reibungslos über die Profibus-DP-Umgebung an die Hauptsteuerung weitergeleitet. Durch Verwendung des Kopplermoduls UR20-FBC-PB-DP mit einer Baudrate von 1,5 MBit/s als aktive Komponente auf dem Feldbus erfolgt die Zuordnung der digitalen und analogen Feldsignale zum Busmaster

besonders schnell und störungsfrei. Für Alfanar bedeutet das einen verlässlichen Produktionsprozess seiner Miniaturtrennschalter, der dem Performanceanspruch des Elektrokonzerns vollends entspricht.

 

Für Sie vielleicht auch interessant:

 

Veröffentlcht im Juli 2015