StartseiteProdukteReferenzen und FachartikelReferenzenSignale in sicheren Händen

Signale in sicheren Händen

Die Automatisierung von Mechanismen zur Wasser- und Abwasserbehandlung geht mit einer großen Menge an analogen Signalen einher. Controlsoft aus Ungarn setzt für deren Wandlung auf Lösungen von Weidmüller.

 

Füllstandsmesser, Durchflussmessgeräte oder Messsonden ermitteln bei den Applikationen von Controlsoft eine Vielzahl von analogen Messgrößen, wie Temperatur und Füllstand sowie Durchfluss, aber auch Ammonium-, Nitrit- oder Chlorgehalt. Diese müssen vor der Zuführung zum I/O-System galvanisch getrennt und gewandelt werden. Die galvanische Trennung ist erforderlich, um die häufig auftretenden Überspannungen oder Transienten aus dem elektrischen Signal herauszufiltern. Die Signalwandlung wiederum parametriert das analoge Signal des Messgerätes. Aufgrund der großen Distanzen werden die Messwerte als Stromsignale übertragen. Dennoch können die verschiedenen Sensortypen aktiv oder passiv sein, das heißt einer

 Weidmüller bietet ein breites Lösungsspektrum für die Automatisierung von Wasseraufbereitungsanlagen

Weidmüller bietet ein breites Lösungsspektrum für die Automatisierung von Wasseraufbereitungsanlagen

externen Stromversorgung bedürfen oder nicht. Dies hat Auswirkungen auf die Wahl des Signalwandlers.

 

„Die meisten der von uns automatisierten Wasserwerke und Abwasseraufbereitungsanlagen wurden ursprünglich nicht von uns gebaut. Dadurch mussten wir in der Vergangenheit immer wieder Änderungen an den Signalwandlern vornehmen, die Schaltschränke umbauen oder sogar die Steuerungsprogrammierung ändern“, erläutert András Bárdos, Leiter der Automatisierungstechnik bei Controlsoft, die praktischen Auswirkungen. „Mit den Signalwandler-Modulen ACT20M-AI-AO konnte Weidmüller uns jetzt eine Lösung an die Hand geben, welche die Eingangswerte an den Sensor anpasst. Aufwendige Änderungen in den Steuerungsprogrammen werden damit überflüssig – für uns ein großer Vorteil!“

Das größte ungarische Unternehmen für die Automatisierung von Wasserwerken und Abwasseraufbereitungsanlagen weiß seine Signale bei Weidmüller in sicheren Händen.

Für Sie vielleicht auch interessant:

 

Veröffentlicht im März 2016