StartseiteUnternehmenAktuellesInternationaler Austausch über die Energiepolitik in Brüssel

Internationaler Austausch über die Energiepolitik in Brüssel

Dr. Peter Köhler, Vorstandsvorsitzender bei Weidmüller, diskutiert bei der Sitzung des Industrial Affairs Committees (IACO) am 16. Februar von Businesseurope aktuelle Herausforderungen der EU-Energiepolitik

 

Die aktuelle Energiepolitik vor dem Hintergrund des aktuell vorgestellten „Winterpakets“– das war das Hauptthema der Sitzung des Industrial Affairs Committees (IACO) von Businesseurope am 16. Februar in Brüssel an der unser Vorstandsvorsitzender Dr. Peter Köhler beim internationalen Arbeitgeberdachverband teilnahm. Als Vorsitzender des Committees konnte Köhler dabei unter anderem  den schwedischen Europaabgeordneten Fredrick Federley und die Beraterin der Generaldirektion Energie in der Europäischen Kommission, Anne Houtman, als Gäste begrüßen. Federley ist Berichterstatter im Europäischen Parlament zum Emissionshandel – mit Houtman diskutierten die IACO-Mitglieder über die aktuelle EU-Energiepolitik.

Dr. Peter Köhler (mitte) diskutierte Herausforderungen der EU-Energiepolitik

 

Ausgeglichene Klima- und Energiepolitik ist entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit

Außerdem standen die weiteren Kommunikationsaktivitäten und Entwicklungen der europäischen und nationalen Politik sowie Maßnahmen zur Energieversorgungssicherheit und zu „Heating & Cooling“ auf dem Programm. „Eine ausgeglichene Klima- und Energiepolitik ist entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen und europäischen Wirtschaft“, erklärte Köhler in der Runde und betonte gleichzeitig ein einheitliches Vorgehen von Europa. „Wir brauchen ein gemeinsames und zukunftsfähiges Verständnis einer auf den internationalen Wettbewerb ausgerichteten europäischen Industriepolitik.“

 

Gremium der europäischen Industrie zur Koordination aller industriepolitischen Aktivitäten

Das Industrial Affairs Committee (IACO) ist das Gremium der europäischen Industrie zur Koordination aller industriepolitischen Aktivitäten. Im IACO kommen regelmäßig mehr als 30 Vertreter aus ganz Europa zusammen, um aktuelle politische Themen zu besprechen. Unser Vorstandsvorsitzender Dr. Peter Köhler, der auch als „Europapate“ im ZVEI-Vorstand fungiert, ist seit 2012 Vorsitzender des Gremiums und treibt wichtige Themen wie Industrie 4.0 und die Energiepolitik auch auf internationaler Ebene voran.