StartseitePresseUnternehmensmeldungenWeidmüller Gespräch 2016

Anhaltender Applaus: Professor Gunter Dueck begeistert beim achten Weidmüller Gespräch

Ehemaliger IBM Deutschland-Chief Technology Officer und Bestsellerautor Prof. Dr. Gunter Dueck zu Gast im Detmolder Sommertheater mit Vortrag „Das Neue und seine Feinde: Wie Ideen verhindert werden und wie sie sich trotzdem durchsetzen.“

 

Detmold, 06.12.2016. Am Montagabend fand im Detmolder Sommertheater das achte Weidmüller Gespräch mit Gastredner Prof. Dr. Gunter Dueck statt. Die rund 300 geladenen Gäste aus der Region und von Weidmüller fühlten sich von Duecks Vortrag bestens unterhalten und quittierten ihn mit lang anhaltendem Applaus. In seinen Ausführungen beschrieb der zeitweise auch an der Universität Bielefeld als Mathematikprofessor tätige Dueck unterhaltsam die Schwierigkeiten, die der Innovation in heutigen Unternehmen entgegen stehen – und wie „das Neue“ letztlich auch diese Widrigkeiten überwindet. Mit viel feinem Humor gelang es ihm, auch drastische bevorstehende Veränderungen durch die Digitalisierung eindrücklich zu vermitteln. Viele angeregte Diskussionen im Anschluss bezeugten die Vielzahl an Denkanstößen, die Dueck seinen Zuhörern in knapp 90 Minuten geliefert hatte.  

 

Die Weidmüller Gespräche sind eine regelmäßige Vortragsreihe des Detmolder Elektrotechnikunternehmens. „Die Weidmüller Gespräche verkörpern unsere Weidmüller Leitidee ‚Let’s connect‘ ideal: Hier stellen wir Themen in den Mittelpunkt, die uns als Unternehmen bewegen und treten über offenen Dialog und Diskussionen mit unseren Gästen, Mitarbeitern und Gesprächspartnern in Verbindung“, erklärt der Weidmüller Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Köhler. „Gerade die Themen Innovation und Wandel beschäftigen uns bei Weidmüller dauerhaft. Herr Professor Dueck hat uns an einigen Stellen auf unterhaltsamste Weise den Spiegel vorgehalten und uns dadurch nachhaltig zum Nachdenken über ‚das Neue und seine Feinde‘ angeregt.“

 

Der gebürtige Hildesheimer Prof. Dr. Gunter Dueck (Jahrgang 1951) war Mathematikprofessor und Chief Technology Officer (CTO) bei IBM Deutschland. Heute befindet sich Dueck im „Unruhestand“ und wirkt als freischaffender Schriftsteller, Business-Angel und Redner. Der renommierte Forscher im Bereich der Informationstheorie gilt als Querdenker. Mit seinen Büchern wie „Abschied vom Homo Oeconomicus“(2007), „Das Neue und seine Feinde“ (2013) oder „Schwarmdumm“ (2015) ist er Stammgast auf den einschlägigen Bestseller-Listen. Der Vater zweier erwachsener Kinder lebt heute mit seiner Frau bei Heidelberg.

Downloads
Pressemitteilung - Weidmüller Gespräch 2016 Download
Bild - Weidmüller Gespräch 2016 Download