StartseiteUnternehmenKundenmagazin WIN!Im DetailWebbasiertes Engineering für die Automatisierung der Zukunft

Webbasiertes Engineering für die Automatisierung der Zukunft

Mit dem Steuerungssystem u-control begrüßt Weidmüllers Automatisierungsfamilie eine neue Generation. Getreu dem Motto „More Performance. Simplified.“ macht u-control die plattformunabhängige Anlagenprogrammierung per Browser möglich.

 

Die Entwicklung zu Industrie 4.0 bringt immer mehr Vernetzung und Selbstorganisation mit sich. Entsprechend verändert sich auch die Arbeitswelt, vor allem bei der Interaktion zwischen Anwendern, Maschinen und intelligenten Systemen. Mobile Kommunikation, Smart Devices und Cloud-Dienste sind die modernen Tools. Sie helfen, hochautomatisierte Anlagen zu programmieren und zu analysieren, um gezielt Einfluss zu nehmen.

Flexibel und unabhängig

In der Praxis setzt die Abhängigkeit von Betriebs-systemen und Geräten der Flexibilität oft Grenzen. Genau hier greift die neueste Weiterentwicklung von Weidmüller. Die Steuerung u-control mit integriertem, webbasiertem Engineering-Tool eröffnet dem Maschinenund Anlagenbau einen höchst flexiblen Zugang in die Welt von Industrie 4.0.

„Für das Engineering von Anlagen wird heute fast ausschließlich Microsoftbasierte Software eingesetzt, obwohl sich vor dem Hintergrund des technologischen Fortschritts flexiblere Ansätze anbieten“, so Detlef

 

Detlef Grundke, Produktmanager bei Weidmüller, erläutert die Vorteile von u-control

Grundke, Produktmanager Automation bei Weidmüller. „Mit u-control schließen wir diese Lücke und gehen einen weiteren Schritt in Richtung Automatisierung der Zukunft.“

More Performance. Simplified. – einfach im Browser programmieren

Von überall, mit jedem Endgerät, unabhängig vom Betriebssystem auf Maschinen zugreifen: Das ermöglicht das integrierte Engineering-Tool. Der Schlüssel zur neuen Unabhängigkeit liegt in der Verlagerung der Software vom PC auf die Steuerung sowie in der Nutzung offener Webtechnologien. Mit HTML5, CSS3 und JavaScript lässt sich jede Anlage unabhängig von Betriebssystemen überwachen und programmieren. Einzige Voraussetzung ist ein HTML5-fähiger Browser.

 Mit dem integrierten, webbasierten Engineering-Tool macht u-control die ortsunabhängige Anlagenbedienung über mobile Endgeräte möglich

Mit dem integrierten, webbasierten Engineering-Tool macht u-control die ortsunabhängige Anlagenbedienung über mobile Endgeräte möglich

„Die Software verwendet die weltweit gültige Programmiernorm IEC 61131-3, wodurch Strukturen und Befehle bekannt sind und direkt angewandt werden können. So wird der Browser zugleich zur Entwicklungsplattform“, erklärt Grundke.

 

„Noch komfortabler wird die Programmierung durch die moderne, webbasierte Oberfläche. Mit dem optimierten Design für alle denkbaren Display-Größen ist die Bedienung zudem einfach und intuitiv.“

Das System bietet noch einen entscheidenden Vorteil zu bisherigen Automatisierungslösungen: u-control kann um zusätzliche industrielle Software-Apps erweitert werden. So können individuelle Anforderungen – beispielsweise eine Visualisierung – als Zusatzsoftware per App auf den Controller geladen werden.

Viele Freiheiten bergen oft hohe Risiken, nicht so bei u-control. Unter Anwendung der Entwicklungsmethode „security by design“ ist das System mit höchsten Sicherheitsstandards ausgelegt. Programme und Daten der Anwender werden durch verschiedene Sicherheitsebenen zuverlässig vor Zugriffen von außen geschützt.

Für Sie vielleicht auch interessant:

Veröffentlicht im April 2017