StartseiteUnternehmenKundenmagazin WIN!Im EinsatzStarke Partnerschaft zwischen Weidmüller und meteocontrol

Starke Partnerschaft zwischen Weidmüller und meteocontrol

Weidmüllers Generatoranschlusskästen mit integrierter Strangüberwachung ermöglichen dem Monitoring- und SCADA-Systemhersteller meteocontrol eine reibungslose Überwachung des gesamten Photovoltaikparks.

 

Die Bauteile in Photovoltaikanlagen müssen hohen Belastungen standhalten. Verschleiß an einzelnen Kontakten kann schnell zu Funktionsstörungen oder Betriebsausfällen führen und damit erhebliche Mehrkosten verursachen.

„Monitoring- und SCADA-Systeme sind für die Effizienz von Photovoltaikparks und damit für eine langfristige Ertragssicherung von entscheidender Bedeutung. Sie erfassen und verarbeiten Echtzeitdaten, steuern und regeln den netzkonformen Einspeisebetrieb, kommunizieren Systemprobleme und mindern Ausfallzeiten“, erklärt Markus Holzapfel, Produktmanager bei meteocontrol. Das international tätige Unternehmen mit rund 130 Mitarbeitern begleitet seit mehr als 40 Jahren Projekte im Bereich Erneuerbare Energien und überwacht aktuell weltweit mehr als 43.000 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 12 GWp.

„Um das Risiko von Störungen zu minimieren und die Stabilität der Anlagen unserer Kunden zu gewähr- leisten, setzen wir auf zuverlässige Strangmess- technik. Die Gesamtlösungen von Weidmüller bieten nicht nur eine Betriebssicherheit von über 25 Jahren, sondern auch eine nahtlose Integration in unsere Überwachungslösungen“, fügt er hinzu. Aus dem Zusammenspiel aus Weidmüllers Generatoranschluss- kästen mit integrierter Leistungsüberwachung und meteocontrols Monitoring- und SCADA-Lösungen entsteht ein ganzheitliches System, das für die komplette Überwachung und optimale Performance von Photovoltaikparks sorgt.

126.000 Quadratmeter Leistung im Blick

„In Fukuyama, Japan, hat uns meteocontrol sehr früh ins Boot geholt, sodass wir den über 126.000 Quadratmeter großen Park von der Planung bis zum Netzanschluss betreut haben“, erinnert sich Weidmüller Industry Development Manager Markus Priester. Seit der Inbetriebnahme im Oktober 2016 wurden mit der erzeugten Energie rund zehn Kilotonnen CO2-Emission eingespart.

 Als integrierte Leistungsüberwachung sorgt Transclinic für ein einfaches und sicheres Monitoring des Photovoltaikparks in Fukuyama, Japan. Durch die punktgenaue Fehlerdiagnose können gezielte Anlagenoptimierungen vorgenommen werden.

Als integrierte Leistungsüberwachung sorgt Transclinic für ein einfaches und sicheres Monitoring des Photovoltaikparks in Fukuyama, Japan. Durch die punktgenaue Fehlerdiagnose können gezielte Anlagenoptimierungen vorgenommen werden.

„Zunächst haben unsere Spezialisten aus dem Global Application Center das gesamte Systemdesign auf meteocontrols Anforderungsprofil abgestimmt. Unser Entwicklungs- und Testkonzept sichert dabei die Einhaltung höchster Qualitätsstandards“, fährt Priester fort. Die maßgeschneiderten Lösungen ließen sich problemlos in die Anlagentopologie einfügen. Das integrierte Transclinic-Monitoringsystem ermittelt kontinuierlich Strom und Spannung, den Status des Überspannungsableiters und des Lasttrennschalters sowie die Temperatur in dem Generatoranschlusskasten und ermöglicht auf diese Weise, Fehler punktgenau zu diagnostizieren und schnell zu beheben. Durch das offene Protokoll Modbus RTU können die auf Feldbusebene gemessenen Parameter an den Datenlogger blue’Log X-Serie übermittelt und unter Gewährleistung einer hohen Kommunikationssicherheit an die Webapplikaton VCOM (Virtual Control Room) versendet werden.

 meteocontrol greift bei der Ausstattung seiner Schaltschränke mit Stromversorgung und USV auf das bewährte Angebot und Know-how von Weidmüller zurück. Die PUSH IN-Reihenklemmen der A-Reihe reduzieren die Verdrahtungszeiten zudem auf ein Minimum.

meteocontrol greift bei der Ausstattung seiner Schaltschränke mit Stromversorgung und USV auf das bewährte Angebot und Know-how von Weidmüller zurück. Die PUSH IN-Reihenklemmen der A-Reihe reduzieren die Verdrahtungszeiten zudem auf ein Minimum.

„Eine Besonderheit unserer Strangmesstechnik in Verbindung mit dem Datenlogger blue’Log X-Serie von meteocontrol ist die Möglichkeit, direkt aus dem Monitoringportal via Livezugriff darauf zugreifen und so die Einsätze vor Ort im Servierfall deutlich reduzieren zu können“, merkt er an.

Unterstützung in allen Projektphasen

„Mit Weidmüller haben wir nicht nur einen Partner mit langjähriger Erfahrung in der Photovoltaikbranche gefunden, sondern den absoluten Spezialisten für elektrische Verbindungstechnik“, freut sich Markus Holzapfel. „So setzen wir auch bei der Planung und Ausstattung unserer Schaltschränke mit Reihenklemmen, Stromversorgung und USV auf das bewährte Angebot und Know-how von Weidmüller.“

Zusätzlich zu den Lösungsvorteilen profitiert der Kunde von der engen Kooperation zwischen den Partnern sowie von den umfassenden Dienstleistungen von meteocontrol. Markus Holzapfel dazu: „Unser lokales Projektteam hat das Monitoring und Parknetzwerk einschließlich der Busfehlersuche und -behebung in den Leitungen zu den Generatoranschlusskästen in Betrieb genommen und ein Konzept präsentiert, um

die beiden elf Kilometer voneinander entfernten Anlagenteile über einen VPN-Tunnel kommunikativ miteinander zu verbinden. Die gute und intensive Zusammenarbeit bei diesem Projekt wird sicherlich noch weitere Projekte nach sich ziehen.“