StartseiteProdukteGeräteanschlusstechnikOMNIMATE HousingsHighlights auf einen BlickOMNIMATE Housing CH20M-BUS

OMNIMATE Housing CH20M-BUS

Der durchgängige Tragschienenbus für das modulare Elektronikgehäuse-System

 

Die anwenderfreundliche Infrastrukturlösung bringt Energie, Signale und Daten schnell und zuverlässig auf die Schiene. Beim Versorgen, Verbinden und Verteilen in modularen Applikationen ersetzt der Tragschienenbus die aufwendige Einzelverdrahtung durch eine unterbrechungsfreie und flexible Systemlösung. So reduzieren sich der Verdrahtungsaufwand und die Fehleranfälligkeit. In komplexen Applikationen lassen sich redundante Funktionen effizient zentralisieren oder intelligent verteilen.

Der Systembus ist sicher in die 35 mm-Standard-Tragschiene integriert. Per Reflowverfahren lässt sich der SMD-Bus-Kontaktblock bei der Baugruppenfertigung vollautomatisch verarbeiten. Die widerstandsfähigen, vergoldeten Kontaktflächen gewährleisten eine dauerhaft zuverlässige Kontaktierung für alle Gehäusebreiten.

 Der durchgängige Tragschienenbus für das modulare Elektronikgehäuse-System

Der durchgängige Tragschienenbus für das modulare Elektronikgehäuse-System

Die Vorteile im Überblick:

Zukunftssichere Verarbeitung

 
Effizient: Der SMD-fähige Bus-Kontaktblock aus hochtemperatur- festem LCP ist für den SMT-Reflow-Prozess ausgelegt und wird automatengerecht geliefert.

Grenzenlose Skalierbarkeit

 
Einzigartig: Die durchgängige Verbindungslösung quer über alle Systembaubreiten – von der 6 mm-Scheibe bis zum 67 mm-Großraumgehäuse.
Servicefreundliche Installation

 
Schnell: Einfacher Modulwechsel auch im bestehenden Modulverbund - ohne Auswirkungen auf benachbarte Module.
Uneingeschränkte Konfiguration

 
Kompatibel: Freie Positionierung der einzelnen Module auf allen TS 35-Standard-Hutschienen. Unbenutzte Bereiche werden sicher abgedeckt.

Maximale Verfügbarkeit

 
Zuverlässig: Fünf voll-galvanisierte und teil-vergoldete Twin-Bogenkontakte stellen eine dauerhafte Kontaktierung zum Tragschienenbus sicher. THR-Lötflansche sorgen für eine stabile Verbindung zur Leiterplatte.
Kosteneffiziente Fertigung

 

Vollautomatisch: Der Bus-Kontaktblock wird ohne manuelles Nacharbeiten in einem einzigen SMT-Fertigungsprozess mit der Baugruppe verarbeitet.

Sichere Installation

 

Verlustarm: Ungewollte Busunter- brechungen und hohe Übergangs- widerstände werden sicher vermieden. Vergoldete Kontaktflächen am Systembus und am Kontaktblock sorgen in Verbindung mit dem durchgängigen Systemaufbau für eine maximale Anlagenverfügbarkeit.

Universelle Integration

 

Der unterbrechungsfreie Systembus ist sicher in die 35 mm Standard-Tragschiene integriert. Ob 7,5 oder 15 mm hoch – passgenaue Tragschienenprofile ermöglichen eine problemlose Installation auf allen TS 35-Normtragschienen nach DIN EN 60715.