StartseiteIndustrienMaschinenbauReferenzen und FachartikelKomplexe Netzwerke einfach aufbauen

Komplexe Netzwerke einfach aufbauen

In den Systemlösungen von Schulz Systemtechnik, unter anderem im Bereich Nahrungsmittelindustrie, decken gemanagte Switche von Weidmüller komplexe Kommunikationsanforderungen ab.

 

Von Agrartechnik bis Ex-Anlagen sind die Lösungskonzepte von Schulz Systemtechnik stets an die spezifischen Erfordernisse der jeweiligen Anwendung angepasst. In der Ernährungsbranche etwa gewinnen neben einer perfekten Produktionssteuerung die Faktoren Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Sicherheit zunehmend an Bedeutung.

Schulz reagiert darauf mit hochwertigen Systemen und dem Einsatz von Standardkomponenten. So bieten die Experten ihren Kunden optimalen Investitionsschutz.Unterstützt werden sie dabei durch Komponenten und Services von Weidmüller.

In einer aktuell ausgestatteten Kartoffelwaschanlage

 Die Nahrungsmittelindustrie fordert perfekte Produktionssteuerung, Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Sicherheit

Die Nahrungsmittelindustrie fordert perfekte Produktionssteuerung, Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Sicherheit

etwa sorgen gemanagte Switche für die zuverlässige Kommunikation zwischen Maschinensegmenten und Anlagenteilen sowie an die übergeordneten Office-Netzwerke.

Gemeinsam komplexe Anforderungen lösen

„Da sich der Markt in Richtung PROFINET orientiert, haben wir uns frühzeitig intensiv damit beschäftigt. Der große Vorteil: PROFINET bedeutet für uns mehr Freiheit und Flexibilität beim Aufbau strukturierter Netzwerke“, erklärt Stephanus Trenkamp, Elektromeister bei Schulz Systemtechnik.

„Die Herausforderung bei unserem ersten PROFINET-Projekt – einem Hochregallager – war, die passenden Komponenten zu finden“, erinnert er sich. „Nachdem wir zunächst auf unsere alte Switchlösung gesetzt hatten, mussten wir schnell feststellen, dass diese Komponenten in der PROFINET-Anlage nicht optimal mit den

 Gemanagte Switche sorgen für die zuverlässige Kommunikation zwischen Maschinensegmenten und Anlagenteilen sowie an die übergeordneten Office-Netzwerke

Gemanagte Switche sorgen für die zuverlässige Kommunikation zwischen Maschinensegmenten und Anlagenteilen sowie an die übergeordneten Office-Netzwerke

anderen Komponenten interagierten. Dann sind wir auf die Switche von Weidmüller gestoßen, und das Blatt hat sich gewendet: Die Produkte erfüllen nicht nur unsere Anforderungen; mit Weidmüller als Partner haben wir die Dinge gemeinsam angepackt und konnten in kurzer Zeit selbst für komplexe Anforderungen optimale Lösungen realisieren.“

Unterbrechungsfreier Anlagenbetrieb an 365 Tagen

Bei einer beispielhaften Anlage von Schulz, in der die Switche verbaut wurden, handelt es sich um eine Kartoffelreinigungsmaschine mit zahlreichen Zwischenstationen. Schulz hat hierfür die komplette Elektrik und Steuerungstechnik realisiert – von der Energieversorgung über die Motoransteuerung und Visualisierung bis zur gesamten Hauselektrik samt Beleuchtung und Telefonsystem.

In einem 4-Schicht-Betrieb wird die Anlage 365 Tage im Jahr,

24 Stunden am Tag betrieben. Da die Kartoffelzulieferung zur Weiterverarbeitung in Pommes frites und Kartoffelchips ohne jegliche Unterbrechung laufen soll, haben hohe Zuverlässigkeit, Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit oberste Priorität.

„Verschiedene Protokolle und zahlreiche Teilnehmer machten die Vernetzung der Kartoffelreinigungsanlage zur Herausforderung: In das Netzwerk sind circa 210 Teilnehmer, wie beispielsweise Bedienpanele, Antriebe und
I/O-Systeme, eingebunden. PROFINET, Ethernet und ein eigenes Hausnetzwerk laufen über dieselbe Verkabelung. Eine Visualisierung soll zudem an beliebigen Standorten möglich sein. Zur Vermeidung von Netzwerkausfällen ist hier der Einsatz aktiver Geräte mit leistungsfähigen Filtermechanismen notwendig, die

den Broadcast-Verkehr reduzieren“, weiß Jiangxu Wang von Weidmüller, der den technischen Service für Schulz leistet.

 „Unsere gemanagten Switche werden diesen Anforderungen mit ihren individuellen Einstellmöglichkeiten hinsichtlich spezieller PROFINET-Anforderungen gerecht. Darüber hinaus ermöglichen sie eine optimale Anpassung an Office-Netzwerke, wie zum Beispiel VLAN.“

Aus der Zusammenarbeit mit Weidmüller haben die Projektleiter bei Schulz Know-how gewonnen, das sie im späteren Projektverlauf gezielt einsetzen konnten: Fragestellungen rund um das Kommunikationsnetz konnten sie nun selbst lösen und dementsprechend schnell reagieren.

Während die Kartoffelwaschanlage heute bereits in der zweiten Periode

 Die Weidmüller Switche punkten mit ihren individuellen Einstellmöglichkeiten hinsichtlich spezieller PROFINET-Anforderungen

Die Weidmüller Switche punkten mit ihren individuellen Einstellmöglichkeiten hinsichtlich spezieller PROFINET-Anforderungen

unterbrechungsfrei läuft, stellt Stephanus Trenkamp fest: „Für die Kombination von PROFINET und Ethernet sind die gemanagten Switche die optimale Lösung. Mit ihnen konnten wir auf einfache Weise eine komplexe Netzkonfiguration aufbauen.“

 
 

Veröffentlicht im November 2011
Foto: ©iStock.com/JamesWhittaker