Ausbildung zum Fachinformatiker * Fachrichtung Anwendungsentwicklung - Beginn 01.09.2021

  • GTI

Die Weidmüller GTI Software GmbH ist seit 30 Jahren erfolgreicher Hersteller von innovativer HMI/SCADA Software und leistungsfähigen Lösungen für die Digitalisierung von Produktionsanlagen. Wir verfügen über viel Know How in der Prozessindustrie und in der vertikalen Integration zwischen ERP-System und der Steuerungstechnik.

Was erwartet Dich während Deiner Ausbildung zum Fachinformatiker * Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Im Verlauf Deiner 3-jährigen Ausbildung entwickelst und programmierst Du Software nach Kundenwünschen. Du testest bestehende Anwendungen, passt diese an und entwickelst anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Dafür nutzt Du entsprechende Programmiersprachen und Entwicklertools. Des Weiteren behebst Du Fehler mithilfe von Experten- und Diagnosesystemen. Du erstellst entsprechende Systemdokumentationen und schulst interne und externe Anwender.

Voraussetzungen/Qualifikationen

  • Mittlerer Schulabschluss
  • Fachoberschulreife
  • Höhere Handelsschule
  • Wirtschaftsabitur
  • Abitur
Außerdem solltest Du...
… ein ausgeprägtes logisches Denkvermögen besitzen
...  gut in Mathematik und Englisch sein
… kommunikationsfreudig und teamfähig sein
… eigenverantwortlich und organisiert arbeiten können
… über gute Kenntnisse in Microsoft Word und Excel verfügen
 
Von Vorteil wären…
… Vorkenntnisse im Bereich PC-Technik, -Konfiguration und -Netzwerk
… Erste Programmiersprachenkenntnisse
 

Wir bieten Dir

  • Betriebsinterne Schulungen
  • Teilnahme an Projekten
  • Messeteilnahme

Let's connect.
Bewirb Dich jetzt zur Ausbildung zum Fachinformatiker * Fachrichtung Anwendungsentwicklung - Beginn 01.09.2021 über den Bewerben-Button. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Weidmüller GTI Software GmbH
Elisabeth Horstmann
Georg-Mayr-Straße 9
97828 Marktheidenfeld
+49 9391 9896-831
personal@weidmueller.de

*Im Sinne der Charta der Vielfalt sind Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Behinderung oder sexuelle Orientierung für uns nicht entscheidend bei einer Stellenbesetzung.