StartseiteUnternehmenAktuellesAkademie Denkflügel - Zukunftsperspektiven 2019/2020

Akademie Denkflügel - Zukunftsperspektiven 2019/2020

Bei der Veranstaltungsreihe „Zukunftsperspektiven“ können die Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder über den Tellerrand schauen

 

Die After-Work-Weiterbildung „Zukunftsperspektiven“, organisiert von der Akademie Denkflügel und der Lippischen Landeszeitung, geht in diesem Jahr bereits in die fünfte Runde. Unter dem Oberthema „Wandel“ sprechen in vier Veranstaltungen hochkarätige Redner und Experten über die Zukunft der Arbeitswelt, des Lernens, der Unternehmenskultur und der Mobilität. Das Besondere in diesem Jahr: Neben den Vorträgen und dem gemeinsamen Networking finden auch interessante Podiumsdiskussionen statt.

 

Zum ersten Mal gastieren die Veranstaltungen neben dem Hangar 21 auch bei verschiedenen Unternehmen. Den Anfang macht dabei das Elektrotechnikunternehmen Weidmüller, das unter dem Titel „Wie arbeiten wir morgen?“ in sein neues, modernes Kunden- und Technologiezentrum einlädt. Dabei soll es um das Thema Arbeitswelt der Zukunft gehen und Fragen wie „Wie wird aktuell gearbeitet, wie arbeiten wir morgen?“ und „Was ist New Work und was bedeutet es für den Mittelstand in OWL“.

 

Darüber diskutieren am 24. September verschiedene Experten. Dabei spricht unter anderem der studierte BWLer und Podcaster Frank Eilers über eine neue Arbeitswelt, in der es nicht nur um Kickertische geht. Anschließend findet eine Podiumsdiskussion mit Dr. Eberhard Niggemann (Weidmüller), Volker Sim (Skyline Express) und Frank Eilers zum Thema „New Work“ statt. Außerdem haben die Veranstaltungsteilnehmer die Möglichkeit vor oder nach der Veranstaltung an einer exklusiven Führung durch das neue Kunden- und Technologiezentrum teilzunehmen.

 

Der Einlass beginnt ab 18.30 Uhr

 

Infos und Buchungen: www.LZ.de/zukunftsperspektiven

 

Ticket-Hotline: 05231/911-113

 

E-Mail: kartenservice@LZ.de