StartseitePresseUnternehmensmeldungenWeidmüller bringt Intelligenz in die Produktion

Weidmüller bringt Intelligenz in die Produktion

Elektrotechnikunternehmen präsentiert auf der Hannover Messe Preview erstmalig einen Demonstrator für einen intelligenten Steckverbinder, der die Übertragung, Erfassung und Analyse von Energie ermöglicht.

 

Hannover / Detmold, 24. Januar 2019. Es sind zwar noch zehn Wochen, bis die weltgrößte Industrieschau, die Hannover Messe, ihre Tore öffnet, doch einen ersten Vorgeschmack auf die wichtigsten Trends und Tendenzen der 72. Ausgabe der Messe konnten Besucher auf der offiziellen Preview schon sehen. Unter dem Motto „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ präsentierte der Elektrotechnikspezialist Weidmüller aus Detmold in Hannover einen Demonstrator für einen intelligenten Steckverbinder, der die Übertragung, Erfassung und Analyse von Energie ermöglicht. „Steckverbinder sind die Schnittstelle zwischen Maschinen, Steuerung und Datenverarbeitungsanlagen und bilden somit die Grundlage für die Funktionalität, die einfache Handhabung und die Zuverlässigkeit von Automatisierungstechnik“, erläutert Weidmüller Pressesprecher Carsten Nagel. „Mit dem intelligenten Steckverbinder nehmen wir das Motto der Messe auf bringen die Intelligenz in die Produktion.“

Produktentwickler Marc Neu (re.) erklärt auf der Preview die Funktionsweise des intelligenten Steckverbinders im Detail (Copyright: Hannover Messe)

 

Der Demonstrator präsentiert praxisnah die Vorteile der kontaktfreien Übertragung von Mess- und Produktionsdaten. Dazu gehören unter anderem die Leitmessung einer kompletten Fertigungsanlage über einen Steckverbinder, sodass weitere Komponenten entfallen können. Der Smart Connector sorgt somit dafür, dass Elektronik, Sensorik und Aktorik sowie Kommunikationsschnittstellen auf kleinstem Raum kombiniert werden können. Darüber hinaus erlaubt ein integriertes Monitoring den Überblick über den gegenwärtigen Funktionsstand. Stör- bzw. Ausfälle können somit deutlich reduziert werden. All dies optimiert den Prozess auf vielen Ebenen, spart Kosten und beschleunigt die Produktion. „Eine Integration von Sensor-und Diagnosefunktionen ermöglicht völlig neue Anwendungsfelder in der Industrie – und macht zusätzliche Sensorik teilweise überflüssig“, erklärt Marc Neu, Produktentwickler am Smart Connectivity Competence Center von Weidmüller. „Mit einem intelligenten Steckverbinder wird es möglich unerwünschtes Verhalten oder Beschädigung frühzeitig zu erkennen und eine vorausschauende Wartung durchzuführen. Dadurch kommt es zu weniger Maschinenstillstand und einer Steigerung der Effizienz. Durch den Steckverbinder wird außerdem die nahtlose Verknüpfung der realen mit der der virtuellen Welt möglich – ganz ohne Umwege.“

 

Der Schwerpunkt der Hannover Messe liegt auch dieses Jahr wieder auf Produkten und Lösungen für die Industrie 4.0 und somit für die Digitalisierung. Strategisch ist Weidmüller in diesen Bereichen sowohl als Anbieter wie auch als Anwender aufgestellt. Mit der Preview beginnt ab heute die heiße Vorbereitungsphase für die kommende Hannover Messe. „Industrial Intelligence“ ist das Leitmotiv der Messe und wird in den nächsten Jahren von einem Konzept zur industriellen Realität werden. „Künstliche Intelligenz und Machine Learning wird nach und nach immer weiter Einzug in die Produktion erhalten. Auf der Hannover Messe werden wir neben dem Smart Connector auch eine weitere Innovation aus dem Bereich Maschine Learning präsentieren“, erklärt Nagel.

 
Pressemitteilung - Weidmüller bringt Intelligenz in die Produktion Download
Bild - Weidmüller bringt Intelligenz in die Produktion Download