StartseitePresseProduktmeldungenSchraubendreher-Sortiment

Schraubendreher-Sortiment

Weidmüller ergänzt sein Schraubendreher-Sortiment

 
Um den Kundenanforderungen noch besser zu entsprechen, hat Weidmüller sein Werkzeug-Portfolio erweitert. So dient der abgewinkelte Federstecher unter anderem als Betätigungswerkzeug bei den Weidmüller Z-Reihenklemmen sowie der MICROSERIES und TERMSERIES - zum Öffnen der Zugfeder. Innensechsrund(Torx®-) Quergriffe und Bits eignen sich für Schraubreihenklemmen mit Torx®-Schraube. Anwender können die tieferliegende Schraube mit dem Schraubendreher hiermit noch einfacher greifen. Auch Plus-Minus-Schraubendreher und -Wechselklingen erfahren eine vermehrte Marktnachfrage, so kommen Schrauben mit Plus-Minus-Profil insbesondere im Elektronikbereich verstärkt zum Einsatz, universell etwa für Relaissockel mit niedrigen Drehmomenten oder beim Überspannungsschutz mit höheren Drehmomenten. Last but not least deckt der Robertson-(Innen-Vierkant-) Schraubendreher die Märkte in den NAFTA-Staaten ab, in welchen häufig Innen-Vierkant-Schrauben Verwendung finden. Die neuen Plus-Minus-Schraubendreher und -Wechselklingen sowie Robertson-Schraubendreher sind als VDE-isolierte Schraubendreher prädestiniert zum Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen bis AC 1.000 V und DC 1.500 V nach DIN EN 60900, IEC 900.
 
 
Weidmüller Schraubendreher-Sortiment: Gut handhabbar sind Plus-Minus-Schraubendreher und Wechselklingen, da sich Plus-Minus-Schrauben sowohl mit Schlitz- als auch mit Kreuzschlitzschraubendreher festdrehen lassen. Dies erlaubt eine universelle Einsatzmöglichkeit bei hohen und niedrigen Drehmomenten.