Unsere Ausbildungsberufe für den Ausbildungsstart 2020:

Oberflächenbeschichter *

Oberflächenbeschichter *

In diesem Beruf sorgst Du dafür, dass Metallteile die richtige Oberflächenveredlung bekommen. Du kümmerst Dich um das Einrichten und Rüsten der galvanischen Beschichtungsanlagen, dem Sicherstellen der erforderlichen Qualität hinsichtlich der Schichtdicken und das Überwachen des Produktionsablaufs. Aber denk dran: Immer Handschuhe an und Schutzbrille auf, denn Du arbeitest auch mit giftigen Stoffen. Den richtigen Umgang damit erlernst Du in den Ausbildungsinhalten zu Umwelttechnologie und Wasseraufbereitung.

Industriekaufmann *

Industriekaufmann *

Du warst schon immer ein Organisationstalent? Dann bist Du wie geschaffen für eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Dein Schreibtisch kann in allen kaufmännischen Bereichen eines Unternehmens stehen, denn Du durchläufst während Deiner Ausbildung unterschiedliche Unternehmensbereiche, damit Du nach dem Abschluss im Bereich Deiner Wahl Deine Stärken zeigen kannst. Du unterstützt sämtliche Unternehmensprozesse aus betriebswirtschaftlicher Sicht und arbeitest team-, prozess- und projektorientiert. Du begleitest u. a. die Prozesse von der Kundenanfrage über die Beschaffung, Vermarktung, Disposition bis hin zum Vertrieb. Planung und Organisation, sowie die Zusammenarbeit mit internen und externen Kunden bilden einen Schwerpunkt in Deiner Ausbildung – Projekte inklusive.

Die folgenden Ausbildungsplätze sind für den Start in 2020 bereits vergeben. Bewerbungen für 2021 sind ab Sommer 2020 möglich.

Stanz- und Umformmechaniker *

Stanz- und Umformmechaniker *

Schrauben und Tüfteln sind genau Deins? Dann solltest Du jetzt weiterlesen und herausfinden, was ein Stanz- und Umformmechaniker lernt. In der Ausbildung stellst Du Bauteile aus Blechen und Drähten mithilfe von Produktionsanlagen der Stanz- und Umformtechnik her. Dabei bist Du dafür verantwortlich, die Maschinen richtig einzustellen und sorgst für die Produktionsfähigkeit der Anlage. Du führst Testreihen durch und nimmst Produktionsanlagen in Betrieb. Damit alles gut funktioniert, besorgst Du Dir die richtigen Informationen aus Datenblättern, Vorschriften und Normen. Zur Aufrechterhaltung der Qualität führst Du stetig Kontrollen durch.

Fachlagerist *

Fachlagerist *

Was passiert eigentlich zwischen dem Klick auf den Bestellen-Button und dem Klingeln des Paketboten? Dahinter steckt der Fachlagerist. In der Ausbildung zum Fachlageristen unterstützt Du das Tagesgeschäft hinter den Kulissen indem Du lernst, wie Güter fachgerecht gelagert, bearbeitet, verpackt und versendet werden. Du bedienst Gabelstapler, belädst sowie entlädst LKWs und stellst Lieferungen zusammen. Damit sorgst Du für einen reibungslosen Ablauf im Wareneingang und -ausgang und trägst aktiv zum täglichen Erfolg an unseren Logistikstandort bei.

Technischer Produktdesigner *

Technischer Produktdesigner *

Warum funktionieren manche Geräte besser, sehen besser aus und sind leichter zu bedienen als andere? Beantworte Dir diese Fragen selbst, durch eine Ausbildung zum Technischen Produktdesigner. In diesem Beruf sorgst Du dafür, dass die Technik nicht nur schön aussieht, sondern auch funktioniert. Hier hast Du die Möglichkeit, bei der Gestaltung und Konstruktion verschiedener technischer Produkte, Maschinen und Anlagen mitzuwirken. In dieser Ausbildung kannst Du Dein räumliches Vorstellungsvermögen, Dein technisches Verständnis sowie Deine Kreativität durch 3D-Konstruktionen am Computer unter Beweis stellen.

Verfahrensmechaniker * für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Verfahrensmechaniker * für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Kunststoffe und Kautschuk sind aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Mit Hilfe von speziellen Maschinen verarbeiten Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik Rohmaterial zu fertigen Produkten. Umgangssprachlich kennt man Kunststoff als Plastik und Kautschuk als Gummi. Woraus diese Materialien bestehen, und was Du daraus alles herstellen kannst, erfährst Du während Deiner Ausbildung. Dabei bist Du verantwortlich für die Fertigungssteuerung, Fertigungsüberwachung, Fertigungsplanung sowie die Qualitätssicherung.

Werkzeugmechaniker *

Werkzeugmechaniker *

Wenn Du gerne mit Metall arbeitest und es liebst, eigene Werkstücke mit höchster Präzision herzustellen, dann könnte die Ausbildung zum Werkzeugmechaniker genau das Richtige für Dich sein. Während der Ausbildung lernst Du die Wartung, Reparatur und den Neubau von anspruchsvollen Werkzeugen, die der Herstellung von Kunststoff- oder Metallprodukten für die industrielle Produktion dienen. Du bedienst konventionelle und computergesteuerte Werkzeugmaschinen, wie z. B. Fräs-, Schleif-, Erodier- und Drehmaschinen. Zudem lernst Du technische Zeichnungen zu lesen und Werkzeuge akkurat nach vorgegebenen Maßen herzustellen.

Zerspanungsmechaniker *

Zerspanungsmechaniker *

Wenn Du einen Beruf suchst, indem Du sowohl mit Maschinen als auch am Computer arbeitest, dann solltest Du einen Blick auf den Beruf des Zerspanungsmechanikers werfen. Hier bist Du für die Planung, Programmierung und Fertigung von Bauteilen, welche in Maschinen, Werkzeugen und Anlagen eingesetzt werden, verantwortlich. Zu Deinen Aufgaben gehören das Planen des Fertigungsauftrages, das Programmieren über Computer mit einer CAD/CAM Software, das Bearbeiten der Bauteile mit modernsten Fräsmaschinen sowie die Sicherung der Qualität.

Elektroniker * für Geräte und Systeme

Elektroniker * für Geräte und Systeme

In großen Industrieanlagen läuft inzwischen vieles automatisiert ab. Dafür, dass alles reibungslos funktioniert, sorgst Du mit einer Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme. Die Ausbildung ist sehr umfangreich und vielseitig. Du arbeitest oft mit verschiedenen Spezialisten an spannenden Herausforderungen und bist Ansprechpartner für kreative, elektronische Lösungen. Deine Schwerpunkte sind das selbstständige Informieren, Planen, Herstellen und Kontrollieren sowie die Fehleranalyse. Darüber hinaus wirst Du in Projekten mitarbeiten, in welchen geforscht, entwickelt, gefertigt, programmiert und gemessen wird. Du sammelst Erfahrung an vielen Maschinen und Systemen und erlernst deren Instandhaltung, Erweiterung und Neubau.

Fachkraft für Lagerlogistik *

Fachkraft für Lagerlogistik *

Du interessierst Dich nicht nur für die Lagerung von Waren, sondern möchtest darüber hinaus etwas über die logistischen Prozesse lernen? Dann ist die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik der richtige Weg für Dich. Im Wareneingang bist Du verantwortlich für die Aufnahme von Waren, der Prüfung von Begleitpapieren hinsichtlich Menge, Beschaffenheit und Einlagerung. Im Warenausgang stellst Du Warenlieferungen zusammen und erstellst Begleitpapiere wie Lieferscheine und Zollerklärungen. Inventurarbeiten gehören ebenso zu Deinen Aufgaben wie die Unterstützung bei den Jahresabschlüssen.

Industriemechaniker *

Industriemechaniker *

Durch eine Ausbildung zum Industriemechaniker wirst Du zum Experten für die großen, komplizierten Maschinen in der Produktion. Zu Deinen Aufgaben gehören das Herstellen, Instandhalten, Bedienen und Überwachen von Systemen und Anlagen. Dazu fertigst und montierst Du Bauteile zu Baugruppen und Systemen. Darüber hinaus wählst Du Prüfverfahren und Prüfmittel aus, übergibst technische Systeme und Produkte an Kunden und weist diese in die Anlage ein. Du erlernst den Umgang mit Werkzeugen und erwirbst Kenntnisse über Werkstoffe, Verbindungstechniken und Pneumatik. So wirst Du optimal auf die Anforderungen als Industriemechaniker vorbereitet.

Mechatroniker *

Mechatroniker *

Mechatroniker haben die zentrale Aufgabe, die fehlerfreie Funktionsweise von technischen Geräten zu sichern und werden dort gebraucht, wo es Maschinen gibt – also nahezu überall in der Industrie und im Handel. In der Ausbildung zum Mechatroniker lernst Du, wie Du elektrische oder mechanische Funktionsstörungen durch gezielte Analyse und Reparatur beheben kannst. Darüber hinaus wirst Du in Projekten mit internen und externen Kunden eingesetzt. Dort bist Du unter anderem für die Entwicklung, Anpassung, Dokumentation und Testphasen mitverantwortlich. In den verschiedenen Fachabteilungen lernst Du die Montage und Instandhaltung von komplexen Maschinen und Anlagen. Zudem lernst Du den Umgang mit Weidmüller Produkten und deren Einsatzbereiche kennen.

Das darfst Du erwarten:

*Im Sinne der Charta der Vielfalt sind Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Behinderung oder sexuelle Orientierung für uns nicht entscheidend bei einer Stellenbesetzung.