Managementleitlinie und Zertifikate

Managementleitlinie und Zertifikate

Weidmüller unterhält seit 1992 ein Qualitätsmanagementsystem nach der internationalen Managementnorm DIN EN ISO 9001.

Im Jahr 2004 folgte mit der Zusammenführung der Systeme aus Arbeitssicherheits-, Umwelt- und Qualitätsmanagement in ein integriertes Managementsystem (IMS) ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Mit der Integration wurde sichergestellt, dass im gesamten Unternehmen Prozesse und Zuständigkeiten klar definiert und die Einhaltung der Weidmüller Management-Grundsätze an allen Standorten jederzeit gewährleistet ist. Diese Unternehmensstrategie setzt sich mit der Zertifizierung des Energiemanagementsystems nach DIN EN 16001 im Jahr 2011 und die Umstellung auf die DIN EN ISO 50001 in 2012 fort. Ebenso werden die Anforderungen von ISO/IEC 80079-34 für ATEX- und IECEx-Produkte sowie der Nuklear-Regel KTA 1401 und 10 CFR 50, Anhang B, als wesentlicher Bestandteil des integrierten Managementsystems berücksichtigt.

ISO 9001

ISO 14001

ISO 45001:2018

ISO 50001:2011

OHSAS 18001:2007

ATEX/IECEx

DIN EN ISO/IEC 17025

ISO/TS 22163

EN 61508:2010 (Management funktionaler Sicherheit)

Nuklear

Sonstige, spezifisch