Arbeiten mit dem WMC

Die Hauptansicht des WMC ist in verschiedene Bereiche gegliedert: die Werkzeugleiste, den Produktfinder, den 3D-Arbeitsbereich und das Ausgabe-Nachrichtenfeld.

Arbeiten mit dem WMC

Arbeiten mit dem WMC

Die Hauptansicht des WMC ist in verschiedene Bereiche gegliedert: die Werkzeugleiste, den Produktfinder, den 3D-Arbeitsbereich und das Ausgabe-Nachrichtenfeld.

Werkzeugleiste

null

In der Werkzeugleiste finden Sie alle wichtigen Funktionen für die Konfiguration Ihres Projekts.

Assistenten

Assistenten

Assistenten

Anwendung

Unsere Applikationsassistenten bieten Ihnen eine Auswahl verschiedener Einstellungen, mit denen Sie schnell und einfach Lösungen für spezielle Anwendungen erstellen. Auf Basis dieser Einstellungen erzeugen die Assistenten automatisch eine passende Lösung.

Die verschiedenen Assistenten werden in einem gesonderten Kapitel dieses Handbuchs ausführlicher erläutert.

null

Labelling and markers

With the Labelling and markers assistant you can easily add markers to your configuration and edit the labels.

null

Labelling and markers

With the Labelling and markers assistant you can easily add markers to your configuration and edit the labels.

Der Assistent ist in verschiedene Bereiche gegliedert.

Oben links sehen Sie eine 3D-Vorschau Ihres Projekts einschließlich der platzierten Markierer und Beschriftungen. Zudem ist in diesem Fenster die ausgewählte Markiererposition aus der Matrix zu sehen.

Oben rechts können Sie den Markierertyp für die von Ihnen ausgewählten Positionen in der Matrix auswählen. Darüber hinaus finden Sie dort die Funktionen „Automatisch Markierer erzeugen‟ und „Automatisch Schriftgröße anpassen‟.

Die Matrix bietet Ihnen einen Überblick über alle möglichen Positionen für Markierer in Ihrem Projekt. Jedes weiße Feld steht für eine Stelle, an der Markierer platziert werden können. Wenn Sie diese Felder auswählen, werden sie in Ihrer Vorschau angezeigt. Sie können die Matrix nach den verschiedenen Komponententypen ordnen, indem Sie einen der Reiter oben auswählen.

Die Beschriftungen können Sie durch Kopieren und Einfügen bearbeiten. Die aus Excel bekannte Funktion, dass ein bestehendes Schema (1, 2, 3 ...) automatisch fortgesetzt wird, steht hier ebenfalls zur Verfügung.

Unter der Matrixansicht finden Sie Formatierungsoptionen für die Beschriftungen.

Wenn Sie die Bearbeitung abgeschlossen haben, können Sie durch einen Klick auf „OK‟ alle Informationen in Ihr Projekt übernehmen.

null

Aderendhülsen

Mit dem Aderendhülsenassistenten können Sie bestehenden Drahtverbindungen Aderendhülsen hinzufügen.

Der Assistent ist in eine 3D-Vorschau, eine tabellarische Ansicht der in Ihrem Projekt enthaltenen Drahtverbindungen und eine Schaltfläche für die Funktion

„Automatisch Aderendhülsen einfügen‟ gegliedert.

Sie können jeden Draht bearbeiten, indem Sie entweder mit einem Doppelklick auf den jeweiligen Draht die Eigenschaften öffnen, oder die automatische Funktion nutzen und den Aderendhülsentyp auswählen.

Wenn Sie die Bearbeitung abgeschlossen haben, können Sie die Informationen durch einen Klick auf „OK‟ speichern.

null

Prüfung

Mit dieser Funktion können Sie Ihr gesamtes Projekt oder die aktuelle Ansicht prüfen.

Das Fenster zeigt Ihnen eine Übersicht Ihres Projekts und eine Liste der Prüfungsergebnisse. Probleme sind in der Vorschau rot markiert.

Um diese Probleme zu beheben, können Sie entweder jeden Eintrag in der Liste durchgehen oder die Funktion

„Automatisch beheben‟ nutzen.

Funktionen

Funktionen

Funktionen

Beilegeartikel

Beilegeartikel sind Artikel, die Sie Ihrem Projekt hinzufügen aber nicht physisch in Ihrer Konfiguration verbauen wollen. Diese Funktion ist besonders nützlich für Zubehör- und Ersatzteile.
Beilegeartikel können Sie aus allen im WMC enthaltenen Artikeln auswählen. Sie werden dann in Ihre Stückliste aufgenommen.

null

Drahtverbindung hinzufügen

Mit dieser Funktion können Sie den Artikeln in Ihrem Projekt Drahtverbindungen hinzufügen. Sie können entweder einen Start- und Endpunkt wählen oder nur einen Startpunkt festlegen und die Eingabetaste drücken.

Anschließend können Sie für Ihre Drahtverbindung Eigenschaften wie Farbe, Typ, Querschnitt, Länge usw. einstellen und angeben, ob Aderendhülsen verwendet werden sollen.

Wenn Sie die Bearbeitung abgeschlossen haben, können Sie die Informationen durch einen Klick auf „OK‟ speichern.

null

Querverbinder einfügen

Mit dieser Funktion lassen sich einfach Querverbinder in Ihr Projekt einfügen. Wenn Sie diese Funktion aktivieren, wird die Ansicht der Artikel im 3D-Arbeitsbereich transparent und mögliche Anschlusspunkte für Querverbinder werden als graue Kästchen dargestellt.

Sie können nun den Start- und Endpunkt Ihrer Verbindung und den Artikel auswählen, der für diese Querverbindung verwendet werden soll.

Jeder angeschlossene Pol Ihres Querverbinders wird als grüner Punkt dargestellt. Durch einen Doppelklick auf diesen Punkt können Sie Pole ausbrechen und die Farbe des Punkts wechselt zu rot.

Beachten Sie bitte, dass es einige Sonderformen an Querverbindern wie z. B. Querverbinderbrücken oder nicht ausbrechbare Verbinder gibt, die ggf. etwas anders gehandhabt werden.

null

Bemaßung hinzufügen

Mit dieser Funktion können Sie der Ansicht Ihrer Baugruppe benutzerspezifische Maße hinzufügen, die auch in den Dokumentationsexporten angezeigt werden können. Klicken Sie zum Einfügen eines neuen Maßes auf die Schaltfläche „Bemaßung hinzufügen‟ und wählen Sie einen Start- und Endpunkt aus.

Beachten Sie bitte, dass nur bestimmte Punkte an den Bauteilen als Start- und Endpunkte ausgewählt werden können. Die Position wird durch einen kleinen grünen Punkt markiert.

Manuell erstellte Maße können im 3D-Arbeitsbereich ausgewählt, geändert und gelöscht werden.

Modi

Modi

Modi

Selektion

Im Selektionsmodus können Sie mit dem Cursor einen oder mehrere Artikel in Ihrer Baugruppe auswählen. Ausgewählte Artikel werden im Arbeitsbereich orange hinterlegt.

Zum Auswählen mehrerer Artikel stehen Ihnen verschiedene Tastenkombinationen zur Verfügung. Sie können einen Bereich markieren, indem Sie die linke Maustaste gedrückt halten, oder die Kombination aus Umschalttaste und linker Maustaste (mehrere Artikel) bzw. SHIFT und linker Maustaste (von Artikel zu Artikel) verwenden.

Im Selektionsmodus lässt sich die Ansicht des 3D-Arbeitsbereichs durch Drücken der mittleren Maustaste rotieren und durch Drücken der rechten Maustaste verschieben.

null

Rotation

Im Rotationsmodus können Sie die linke Maustaste verwenden, um die Ansicht im 3D-Arbeitsbereich zu rotieren. Mit der rechten Maustaste verschieben Sie die Ansicht und die mittlere Maustaste ermöglicht die Rotation in 2D.

null

Transparenz

Im Transparenzmodus können Sie auswählen, welche Bauteile in Ihrer 3D-Ansicht dargestellt werden sollen. Im Dropdown-Menü dieses Modus können Sie die verschiedenen Artikeltypen auswählen.

Wenn Sie diesen Modus aktivieren, werden alle nicht im Dropdown-Menü markierten Artikeltypen transparent dargestellt.

Dieser Modus hilft Ihnen, sich einen besseren Überblick über Zubehör, Querverbinder, Drahtverbindungen usw. zu verschaffen.

Ansicht

Ansicht

Ansicht

In dieser Gruppe finden Sie Optionen zum Anpassen der Ansicht in Ihrem 3D-Arbeitsbereich. Sie haben die Möglichkeit, eine der vorgegebenen Ansichten auszuwählen und die Anzeige von Zusatzinformationen wie Bemaßung, Kommentare oder Produktinfo zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Beachten Sie bitte, dass Zusatzinformationen nur in den 2D-Ansichten (Vorne, Unten, Links, Hinten, Oben, Rechts) angezeigt werden können.

Auftrag

Auftrag

Auftrag

Über die Schaltfläche „Anfrage‟ können Sie Ihr gesamtes Projekt zur Angebotserstellung an Weidmüller schicken. Geben Sie dafür einfach Ihre Kontaktdaten ein und wählen Sie Ihre bevorzugte Lieferart.

Order

Order

Order

With the Request button you can send your complete project to Weidmüller to get a quotation. You must fill out the contact data and choose your preferred delivery type.

null

Sie haben die Wahl zwischen Einzelteilen mit und ohne Tragschiene und einem vormontierten Projekt. Wenn Sie sich für den Configure to Order Service registriert haben, können Sie den gewünschten Servicelevel für Ihre vormontierte Bestellung auswählen. Wählen Sie bei dieser Option ansonsten „Kein Wert‟ und Sie erhalten ein Standardangebot für Ihr von Weidmüller montiertes Projekt.

null

Mit der Funktion Warenkorb können Sie eine einfache csv-Liste erstellen, die alle in Ihrem Projekt verwendeten Artikel enthält, um diese Daten an einen Händlershop oder andere Systeme zu übertragen.

Produktfinder

null

Der Produktfinder befindet sich auf der linken Seite Ihres Arbeitsbereichs im Weidmüller Configurator. Er zeigt Ihnen alle Artikel an, die Sie in Ihr aktuelles Projekt einfügen können.

Suche

Suche

Für die Suche nach Artikeln können Sie entweder die allgemeine Suchleiste oben verwenden oder gezielt eine der Spalten durchsuchen.

Bei der allgemeinen Suche werden die Attribute aller Artikel durchsucht und in der Liste der gefundenen Ergebnisse ist der Suchbegriff markiert.

Für eine gezieltere Suche können Sie auch nur bestimmte Spalten nach Ihrem Suchbegriff durchsuchen. In diesem Fall erhalten Sie genauere Ergebnisse. Ihr Suchbegriff wird in der Liste der gefundenen Ergebnisse markiert angezeigt.

Anpassung

Anpassung

Sie können die Gruppierung und Spalten des Produktfinders an Ihre bevorzugte Arbeitsweise anpassen.

Wenn Sie Ihrer Gruppierung ein Attribut hinzufügen wollen, können Sie es einfach per Drag-and-Drop an die gewünschte Position ziehen. Auf die gleiche Weise können Sie in den Spalten Attribute hinzufügen oder verschieben.

Über das kleine Pluszeichen können Sie im Produktfinder weitere Attribute ergänzen. Wählen Sie aus dem erscheinenden Pop-up-Fenster einfach das gewünschte Attribut aus. Attribute löschen Sie wieder, indem Sie diese per Drag-and-Drop in den 3D-Arbeitsbereich des WMC ziehen.

Oben im Produktfilter können Sie globale Filter einstellen, die für die gesamte Konfiguration gelten.

Artikel platzieren

Artikel platzieren

Einen Artikel platzieren Sie, indem Sie ihn entweder an die gewünschte Position in Ihrem Arbeitsbereich ziehen oder die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur drücken.

Wenn Sie einen Artikel mehrfach platzieren möchten, können Sie dafür die Kombination aus UMSCHALTTASTE + EINGABETASTE verwenden oder mit einem Rechtsklick das Kontextmenü öffnen.

Artikeldaten

Artikeldaten

Weitere Informationen zu einem Artikel stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie ihn im Online-Katalog öffnen oder das dazugehörige PDF-Datenblatt herunterladen. Beide Optionen finden Sie im Kontextmenü eines Artikels, das Sie mit einem Klick der rechten Maustaste öffnen können. Beachten Sie bitte, dass Sie für beide Funktionen eine Internetverbindung benötigen.

Auftrag

Auftrag

Auftrag

Über die Schaltfläche „Anfrage‟ können Sie Ihr gesamtes Projekt zur Angebotserstellung an Weidmüller schicken. Geben Sie dafür einfach Ihre Kontaktdaten ein und wählen Sie Ihre bevorzugte Lieferart.

Artikeldaten

Artikeldaten

Artikeldaten

Weitere Informationen zu einem Artikel stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie ihn im Online-Katalog öffnen oder das dazugehörige PDF-Datenblatt herunterladen. Beide Optionen finden Sie im Kontextmenü eines Artikels, das Sie mit einem Klick der rechten Maustaste öffnen können. Beachten Sie bitte, dass Sie für beide Funktionen eine Internetverbindung benötigen.

3D-Arbeitsbereich

null

Im 3D-Arbeitsbereich des Weidmüller Configurators sehen Sie eine Echtzeit-Vorschau Ihrer Konfiguration und können diese auch bearbeiten. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Konfigurationen aus allen Blickwinkeln zu betrachten, um sich ein genaues Bild davon zu machen.

Projektübersicht

Projektübersicht

Projektübersicht

Am oberen Rand des Arbeitsbereichs befindet sich die Projektübersicht. Sie zeigt die verschiedenen Stammartikel Ihres Projekts an, wenn Sie bspw. mehrere Tragschienen oder ein Gehäuse hinzugefügt haben. Sie können auch zwischen den verschiedenen Ansichten wechseln.

Über das Pluszeichen fügen Sie Ihrem Projekt neue Stammartikel hinzu.

Mit einem rechten Mausklick auf den Stammartikel öffnet sich ein Menü mit weiteren Funktionen. Unter anderem haben Sie die Möglichkeit, eine Konfiguration in einem Reiter als Baugruppe zu speichern. Diese Option ist hilfreich, wenn Sie die Konfiguration in anderen Projekten wiederverwenden wollen.

Context menu

Context menu

Context menu

You can open the context menu with the right mouse button. This menu offers you many different options to work with your configuration.

There are standard functions like cut, copy, paste and delete and special functions which will be explained in detail in the following part.

Spiegelmontage

Die Ansicht des Artikels wird um 180° gedreht.

Platzhalter einfügen

Mit einem Platzhalter können Sie einen freien Platz auf Ihrer Tragschiene reservieren. Möchten Sie eine Fremdkomponente verwenden, können Sie über diese Option die entsprechenden Artikeldaten der Komponente eingeben, die dann im Platzhalter der Fremdkomponente gespeichert werden.

Zubehör hinzufügen

Mithilfe dieser Funktion fügen Sie Ihrer Konfiguration Zubehör hinzu. Wenn Sie ein Zubehörteil an einer besonderen Position in Ihrem Projekt einfügen möchten, suchen Sie bitte im Produktfinder nach dem Artikel und platzieren Sie ihn von Hand an der gewünschten Stelle.

Baugruppe platzieren

Verwenden Sie zum Platzieren einer Baugruppe die entsprechende Funktion im Kontextmenü des 3D-Arbeitsplatzes.

Tragschienenlochung bearbeiten

Sie können die Lochung der Tragschiene in Ihrer Konfiguration verändern. Für diese Funktion öffnet sich ein gesondertes Bearbeitungsfenster, in dem die Einstellungen für die Tragschiene angepasst werden können.

Gehe zum Online-Produktkatalog

Sie können direkt die Artikelinformationen in unserem Online-Produktkatalog aufrufen. Für diese Funktion benötigen Sie eine aktive Internetverbindung.

Datenblatt öffnen

Über diese Funktion können Sie ein Datenblatt des ausgewählten Artikels im PDF-Format herunterladen. Dafür benötigen Sie eine aktive Internetverbindung.

Eigenschaften

Unter dem Menüpunkt Eigenschaften können für jeden Artikel allgemeine Eigenschaften sowie das Referenzkennzeichen festgelegt werden. Bei Tragschienen können Sie unter den Eigenschaften die Tragschienenbearbeitung festlegen, Kommentare einfügen und die Änderungshistorie einsehen.

Spiegelmontage

Die Ansicht des Artikels wird um 180° gedreht.

Platzhalter einfügen

Mit einem Platzhalter können Sie einen freien Platz auf Ihrer Tragschiene reservieren. Möchten Sie eine Fremdkomponente verwenden, können Sie über diese Option die entsprechenden Artikeldaten der Komponente eingeben, die dann im Platzhalter der Fremdkomponente gespeichert werden.

Zubehör hinzufügen

Mithilfe dieser Funktion fügen Sie Ihrer Konfiguration Zubehör hinzu. Wenn Sie ein Zubehörteil an einer besonderen Position in Ihrem Projekt einfügen möchten, suchen Sie bitte im Produktfinder nach dem Artikel und platzieren Sie ihn von Hand an der gewünschten Stelle.

Baugruppe platzieren

Verwenden Sie zum Platzieren einer Baugruppe die entsprechende Funktion im Kontextmenü des 3D-Arbeitsplatzes.

Tragschienenlochung bearbeiten

Sie können die Lochung der Tragschiene in Ihrer Konfiguration verändern. Für diese Funktion öffnet sich ein gesondertes Bearbeitungsfenster, in dem die Einstellungen für die Tragschiene angepasst werden können.

Gehe zum Online-Produktkatalog

Sie können direkt die Artikelinformationen in unserem Online-Produktkatalog aufrufen. Für diese Funktion benötigen Sie eine aktive Internetverbindung.

Datenblatt öffnen

Über diese Funktion können Sie ein Datenblatt des ausgewählten Artikels im PDF-Format herunterladen. Dafür benötigen Sie eine aktive Internetverbindung.

Eigenschaften

Unter dem Menüpunkt Eigenschaften können für jeden Artikel allgemeine Eigenschaften sowie das Referenzkennzeichen festgelegt werden. Bei Tragschienen können Sie unter den Eigenschaften die Tragschienenbearbeitung festlegen, Kommentare einfügen und die Änderungshistorie einsehen.

Ausgabe-Nachrichtenfeld

null

Das Ausgabe-Nachrichtenfeld zeigt Ihnen Informationen zum Import und Export Ihres Projekts an. Auch die Validierungsergebnisse aus dem Anfragedialog werden hier angezeigt.

Menü Datei

null

Im Menü Datei finden Sie allgemeine Programmfunktionen, um neue Projekte anzulegen bzw. zu speichern, bestehende Projekte zu öffnen oder den Weidmüller Configurator zu beenden. Weitere verfügbare Optionen werden im Folgenden näher erläutert.

Projekteigenschaften

Projekteigenschaften

In den Projekteigenschaften können Sie allgemeine Projektdaten wie Firmenname, Auftragsnummer, Autor oder Dateiname einsehen und ändern.

Bei den Produkthinweisen finden Sie eine Übersicht aller zusätzlichen Produktinformationen zu den in Ihrem Projekt geplanten Artikeln.

Zuletzt verwendet

Zuletzt verwendet

Hier sehen Sie Ihre zuletzt verwendeten Projekte und Dateispeicherorte.

Projektdokumentation drucken

Projektdokumentation drucken

Über die Option Projektdokumentation drucken können Sie verschiedene Exporte Ihres Projekts für Ihre Folgeprozesse erstellen.

Montageansicht

Die Montageansicht bietet Ihnen viele Möglichkeiten zur Erstellung von Dokumentation, die Ihnen bei der Montage Ihres Projekts hilft. Über verschiedene Einstellungen können Sie die Informationen anpassen, die in den Export aufgenommen werden sollen.

Auf der rechten Seite sehen Sie eine Vorschau Ihrer Dokumentation mit den aktuellen Einstellungen. Wenn Sie alle gewünschten Einstellungen vorgenommen haben, können Sie Ihre Dokumentation entweder ausdrucken oder als PDF-Datei exportieren.

Artikelliste

In der Artikelliste finden Sie eine Übersicht aller Artikel in Ihrem aktuellen Projekt. Sie enthält zudem allgemeine Projektdaten und Informationen zu allen Artikeln, die nach Stammartikeln gruppiert sind.

Sie können die Artikelliste entweder ausdrucken oder als Excel- bzw. PDF-Datei exportieren.

Komplette Dokumentation

Über die Option Komplette Dokumentation erstellen Sie ein ZIP-Archiv, das sowohl die Montageansicht als auch die Artikelliste enthält. Darüber hinaus werden die PDF-Datenblätter zu allen im Projekt verwendeten Produkten heruntergeladen und in das Archiv aufgenommen.

Sie erhalten also ein ZIP-Archiv mit allen Informationen zum Projekt und den darin verwendeten Produkten für Ihre Folgeprozesse.

Schnittstellen

Schnittstellen

M-Print PRO

M-Print PRO ist die von Weidmüller zur Verfügung gestellte Software für die Beschriftung von Markierern. Für den Export können Sie zwischen mehreren Einstellungen wählen. Eine wichtige Option ist das Exportformat. Verwenden Sie für eine optimale Kompatibilität zwischen dem WMC und M-Print PRO bitte das WMEX-Format. Bei der Sortierung können Sie einstellen, ob die einzelnen Markierer horizontal oder vertikal angeordnet werden sollen.

Unter den Exportoptionen können Sie festlegen, welche Aktion die Software nach dem Export ausführen soll.

Step

STEP ist ein 3D-Standardformat. Mit dieser Funktion erzeugen Sie einen 3D-Export Ihres gesamten Projekts oder der aktuellen Ansicht.

DXF

Der DXF-Export bietet Ihnen die Möglichkeit, einen 2D-Export Ihres gesamten Projekts oder der aktuellen Ansicht zu erzeugen. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen DXF-Versionen.

E3.series

Über die Schnittstelle zur Zuken E3.series können Sie den Weidmüller Configurator als vollständig integriertes Add-on für Ihre ECAD-Planung nutzen. Genauere Informationen zur Einbindung und Verwendung dieser Schnittstelle finden Sie im Kapitel „ECAD-Schnittstellen‟ dieses Dokuments.

EPLAN P8

Über die Schnittstelle zu EPLAN P8 können Sie den Weidmüller Configurator als vollständig integriertes Add-on für Ihre ECAD-Planung nutzen. Genauere Informationen zur Einbindung und Verwendung dieser Schnittstelle finden Sie im Kapitel „ECAD-Schnittstellen‟ dieses Dokuments.

Industrielle Automatisierung

Bei einem Export für die industrielle Automatisierung wird eine proprietäre XML-Datei erzeugt, die geometrische und logische Informationen zu Ihren Baugruppen im .iax-Format erhält. Mithilfe dieses Exportformats können Sie Ihr Produkt automatisiert assemblieren.

Einstellungen

Einstellungen

In diesem Bereich können Sie Einstellungen zu Ihrer Benutzeroberfläche vornehmen und z. B. die Anzeigesprache ändern. Zudem finden Sie hier Einstellungen für benutzerspezifische Daten in der Datei Custom.Data.csv und die bevorzugten Produktmerkmale, die für die ECAD-Integration verwendet werden können.

Sollten Sie Probleme mit Ihrem Weidmüller Configurator haben, können Sie die gesamte Benutzeroberfläche zurücksetzen.

Für einige dieser Einstellungen ist ein Neustart der Software erforderlich. Ist dies der Fall, erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

Hilfe

Hilfe

In diesem Bereich wird die aktuelle Version des Weidmüller Configurators angezeigt und Sie können nach Updates suchen. Darüber hinaus haben Sie hier die Möglichkeit, bei Problemen mit der Software eine Diagnosedatei zu erzeugen. Schicken Sie diese Datei bitte mit einer ausführlichen Beschreibung Ihrer Vorgehensweise an unseren Support unter wmc@weidmueller.com.