Vorkonfektionierte Funktionseinheiten schnell und flexibel verbinden

Die finale Inbetriebnahme eines Schaltschranks sollte schnell vonstattengehen. Dies war auch der Wunsch von Senvion bei seinen Windenergieanlagen. Erfüllt wurde dieser unter anderem mit den modularen steckbaren Reihenklemmen WeiCoS.

Vorkonfektionierte Funktionseinheiten schnell und flexibel verbinden

Vorkonfektionierte Funktionseinheiten schnell und flexibel verbinden

Vorkonfektionierte Funktionseinheiten schnell und flexibel verbinden

Verschiedene Anlagenelemente werden bei modularen Automatisierungskonzepten in der Regel nicht ausschließlich betriebsintern entwickelt und produziert, sondern stammen von verschiedenen Partnerunternehmen. Das Zusammenfügen der Komponenten erfolgt dann im Werk oder am späteren Einsatzort beim Endkunden.

Reihenklemmen- und Steckverbindertechnologie nutzbringend verbunden

Weidmüller vertieft die Wertschöpfung an dieser Stelle durch sein Verbindungssystem WeiCoS, das Reihenklemmen- und Steckverbindertechnologie nutzbringend miteinander verbindet. Auf der einen Seite mit einem Zugfederanschluss ausgestattet und auf der anderen mit Aufnahmen für ein oder zwei Steckverbinder, ermöglicht WeiCoS auf einer Breite von 85 mm den Aufbau von Stützpunkten für eine sekundenschnelle Verdrahtung. Darüber hinaus sind die Klemmentypen so gestaltet, dass die Steckrichtung aller vier Steckverbinder gleich ist, was insbesondere beim Vorkonfektionieren Vorteile mit sich bringt, da lediglich die Reihenfolge der Anschlüsse beachtet werden muss. Bei anderen Systemen muss zusätzlich berücksichtigt werden, auf welche Seite der Reihenklemme der Steckverbinder später gesteckt werden soll. Die steckbaren Reihenklemmen erleichtern somit von vorneherein den Planungsaufwand.

Montagefertige Anschlussblöcke für Windenergieanlagen

Mit WeiCoS lassen sich vorgefertigte Funktionseinheiten wie Lampen- oder Türsteuerungen, Montageplatten und Schaltschrankfelder sekundenschnell und fehlerfrei mit der vorhandenen Installation verbinden – einfach den Steckverbinder auf die Reihenklemme aufstecken – fertig! Ein fremdgefederter Kontakt und Verriegelungselemente garantieren einen schock-, vibrations- und rüttelsicheren Sitz des Steckverbinders auf der Reihenklemme. WeiCoS ist damit prädestiniert für den Einsatz in Maschinen- und Anlagenbau, Prozesstechnik, Schiff- und Schienenfahrzeugbau sowie auch in der Windenergie, bei der beständige Verbindungen den dauerhaften Energieertrag sicherstellen.

Hiervon profitiert Senvion SE, ein Unternehmen der Suzlon-Gruppe, das zu den weltweit führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich zählt. Das Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für praktisch jeden Standort ‒ mit Nennleistungen von 1,8 MW bis 6,15 MW und Rotrdurchmessern von 82 m bis 126 m. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Anlagenbau, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 3.000 Mitarbeiter und kann nach der Produktion und Installation von bisher 4.600 Windenergieanlagen auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Beim Bau einer Windenergieanlage muss eine Vielzahl von Sensoren und Aktoren angeschlossen werden. An dieser Stelle kann der zeitintensive Anschluss von einzelnen Leitungsadern durch mehrpolige Steckertechnik und Modulbauweise verkürzt werden, wodurch auch die Montage- und Fertigungszeiten deutlich kürzer ausfallen. Fehlersicherheit und der schnelle Austausch im Servicefall werden durch diese Techniken bestens gewährleistet. Wichtig ist die langfristig hohe Anlagenverfügbarkeit, die durch den Einsatz zuverlässiger Komponenten und einen hohen Automatisierungsgrad erzielt wird.

Verlässliche, windkrafttaugliche Anschlusstechnik

Mit dem Einsatz von WeiCoS-Anschlussblöcken wird bei Senvion sowohl die werksinterne Vormontage als auch die Aufbauzeit im Windpark reduziert. Mehrpolige WeiCoS-Steckverbinder als Bestandteil der Kabelsätze zu den Aggregaten bzw. Sensoren werden fehlersicher und schnell auf die komplett als Block gelieferten und geprüften Klemmensätze in den Schaltschränken gesteckt. Ebenso einfach und sicher kann im Servicefall gearbeitet werden. WeiCoS-Reihenklemmen mit Steckverbinder kommen sowohl für den Leistungs- wie auch für den Signal- und Sensoranschluss zum Einsatz.

Die Vorfertigung und komplette Prüfung der Anschlussblöcke und Steckerelemente bei Weidmüller reduziert den Aufwand in der Senvion-Fertigung erheblich. Die Anschlussdichte ist zudem durch die kompakte Bauform hoch und reduziert den Platzbedarf für die Installation. Die Weidmüller Produkte und die montagefertige Lieferung von geprüften WeiCoS-Anschlussblöcken unterstützen in idealer Weise das Fertigungs- und Servicekonzept von Senvion und erfüllen den Anspruch einer verlässlichen, windkrafttauglichen Anschlusstechnik.